Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Rind
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lasagne mit Wirsing, Hackfleisch und Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 02.08.2006



Zutaten

für
750 g Wirsing
Salz und Pfeffer
1 große Zwiebel(n)
500 g Hackfleisch (gemischt)
50 g Speck (gewürfelt)
1 TL Senf
3 EL Butter
3 EL Mehl
300 ml Milch
1 Pck. Quark (Kräuter-Sahne)
Muskat
4 Fleischtomate(n)
125 g Schafskäse
1 Paket Lasagneplatte(n) (ohne Vorkochen)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Tomatenmark
Thymian
Oregano
Paprikapulver, edelsüß
1 Schuss Wein, rot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Wirsing in Streifen schneiden und in Salzwasser ca. 3 Min. blanchieren. In ein Sieb geben und dabei 1/4 l vom Kochwasser auffangen.
Zwiebel würfeln und mit dem Speck in Öl anbraten. Hack dazu geben. Mit Salz (sparsam), Pfeffer und Paprikapulver würzen und etwas Senf und Tomatenmark, zerdrückte Knoblauchzehe sowie Thymian und Oregano zugeben. Mit einem Schuss Rotwein ablöschen, einmal kurz aufkochen lassen, ggf. abschmecken. Von der Platte nehmen.
Aus Butter, Mehl, dem Kohlwasser und der Milch eine weiße Soße kochen. Den Kräuterquark unterrühren und etwas Muskat zugeben.
Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden oder zerbröckeln.
Die Tomaten in Scheiben schneiden.
Die Hälfte der Quarksoße unter den Wirsing heben.

Eine Lasagneform einfetten und der Reihe nach Nudelblätter, Wirsing, Hackfleisch, Tomatenscheiben und Käse einschichten. Die letzte Schicht Nudeln mit der Quarksoße bedecken und die Lasagne in den nicht vorgeheizten Backofen schieben, ca. 45 Minuten bei 200 Grad backen.

Da der Kräuterquark und der Schafskäse viel Salz mitbringen, sollte insgesamt sparsam gesalzen werden. Wer es besonders "soßig" mag, kann die Menge für die Kräuterquarksoße entsprechend erhöhen und einen Teil der Soße mit einschichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zuckerschnute6470

Hey, habe gestern den Auflauf getestet. War wirklich sehr lecker und eine Alternative zur normalen Lasagne. Habe etwas mehr Sauce gemacht und in die Zwischenschichten gegeben. Das einzige Nachteil war die lange Vorbereitungszeit. Habe über 1 Stunde gebraucht und dann noch die Ofenzeit, dabei hatte soooo Hunger. War trotzdem hat es sich gelohnt. Heute gibt's den Rest.

20.02.2019 12:41
Antworten
Joker2016

* die Tomaten und der Schafskäse waren mir etwas too much, deswegen gibt's das nächste mal ohne. Ansonsten nichts zu meckern, war mal etwas anderes. :-)

12.12.2017 21:26
Antworten
Joker2016

Heute gabs dieses Gericht bei uns. Geschmacklich war es tatsächlich super, habe es genau so gemacht, wie im Rezept geschrieben. Die Tomaten und der Schafskäse

12.12.2017 21:25
Antworten
angelika1m

Hallo, Lasagne mal anders hat uns sehr gut gefallen ! Die Menge ist für 4 Portionen recht üppig berechnet. Übrig geblieben ist allerdings nichts ;-). LG, Angelika

23.06.2016 17:49
Antworten
Mecki65

Vielen Dank für das sehr gelungene Foto...

02.07.2016 08:15
Antworten
Christina0310

Guten Morgen, ich habe gestern diese Lasagne zubereitet und selbst mein Freund, der eigentlich keinen Wirsing isst war genauso wie ich restlos begeistert. Einfach nur super lecker, von mir gibt es die vollen fünf Sternchen:-)! Einen schönen Start ins Wochenende, Christina

28.10.2011 09:57
Antworten
bross

Absolut lecker! Ich war erst etwas skeptisch wegen des Kräuter-Quarks, aber der passt perfekt. Bestimmt bald wieder. LG! bross

31.08.2008 17:39
Antworten
ne_biene

Moin, danke für das Rezept. Alle Nudelplatten sind weich geworden. Die Verbindung mit dem Wirsing ist sehr lecker u. abwechslungsreich. Die Variante landet nun öfter auf dem Tisch.

23.03.2007 14:44
Antworten
Schlossi05

Eigentlich war es sehr lecker, nur sind uns die oberen Nudelplatten trotz Sauce, richtiger Garzeit und - Dauer sehr dunkel geworden *schulterzuck* Liebe Grüße

16.12.2006 18:43
Antworten
Danni77

Habe das Rezept ausprobiert,weil immer nur Wirsing-gemüse is ja langweilig. Meine Gäste waren begeistert. Das wird es über den Winter sicherlich öfter geben. Habe allerdings gleich zwei Pck. Quark genommen, weil bei uns ohne Soße garnichts geht! :-))

22.10.2006 19:23
Antworten