Festlich
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Vorspeise
Winter
gekocht
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti mit Radicchio und gebratenen Garnelen

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 02.08.2006 390 kcal



Zutaten

für
150 g Nudeln (Spaghetti)
1 Prise(n) Salz
2 Knoblauchzehe(n)
1 Kopf Radicchio
90 g Weintrauben blau
2 EL, gestr. Olivenöl
1 Prise(n) Pfeffer, weiß
8 Garnele(n)
1 Prise(n) Pfeffer, schwarz (grob gemahlen)
2 Stiel/e Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung kochen.

Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Radicchio waschen, putzen und achteln. Trauben waschen, halbieren und entkernen.

1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch und Radicchio darin circa 3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Trauben zugeben, alles kurz durchschwenken und warm stellen.

Übriges Öl erhitzen. Garnelen darin circa 1 Minute braten, würzen. Spaghetti abgießen und gut abtropfen lassen.

Auf Tellern mit Radicchio und Garnelen anrichten. Groben Pfeffer darüber mahlen. Basilikumblättchen darauf verteilen.

Kohlenhydrate 62.25 g
Fette 3.63 g
Eiweiß 28.79 g
Cholesterin 180.00 mg
Ballaststoffe 3.99

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

joka8385

Echt lecker! Die Garnelen werden noch intensiver, wenn man sie mit in Öl eingelegten Tomaten anbrät.

14.03.2011 10:20
Antworten