Bewertung
(9) Ø4,27
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.07.2006
gespeichert: 724 (0)*
gedruckt: 2.343 (16)*
verschickt: 56 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.09.2005
2.007 Beiträge (ø0,41/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
175 g Butter
2 EL Joghurt
1 1/2 TL Salz
Ei(er)
1 Tasse Joghurt
1/2 Tasse Zucker
2 Pck. Hefe (Trockenhefe)
50 ml Wasser, warmes
1/2 TL Zucker
900 g Mehl
2 TL Schwarzkümmel
1/2 TL Kardamom, gemahlener
1/4 Tasse Wasser
  Sesam

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

(Eine Tasse = 250ml)
Die Butter mit dem Joghurt in einem Topf auf schwacher Hitze zerlassen. Das Salz hinzugaben und von der Hitze entfernen.

Die Hefe in eine Schüssel geben. Mit dem warmen Wasser und dem halben Teelöffel Zucker verrühren und stehen lassen.

Die Eier mit dem Joghurt und dem Zucker verrühren. Eine Vierteltasse von der Mischung abnehmen und in den Kühlschrank stellen. Hiermit werden später die Zöpfe bestrichen. Schwarzkümmel und Kardamom in die Eimischung geben. Die Mischung in eine große Schüssel füllen. Nun die Hefemischung hinzugeben und (wahrscheinlich um alle Hefe benutzen zu können) die Vierteltasse Wasser erst in die leere Hefeschüssel geben, umrühren und ebenfalls zum Gemisch geben.
Alles gut durchrühren (zum Beispiel mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine).

Nun auf Knethaken umsteigen (am besten in der Küchenmaschine).
Nach und nach das Mehl hinzugeben. Je nach Konsistenz Mehl hinzugeben, dass der Teig geschmeidig wird, aber nicht mehr klebt. Sollte er zu fest werden (war bei mir nie der Fall), mit etwas Wasser nachhelfen.

Mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen (bis dich der Teig etwa um das Doppelte vergrößert hat).

Den Teig nun kurz durchkneten (mit der Hand) und in 32 Stücke teilen. Sie werden recht klein, aber genau so sollen sie sein. Nun die Zöpfe formen. Dazu gibt es verschiedene Anleitungen (auch im Internet). Die geformten Zöpfe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (ein Abstand von einer Daumenbreite reicht – am besten schmecken sie wenn sie an den Seiten zusammenbacken). Mit dem Küchenhandtuch abdecken und nochmals gehen lassen.

Nun mit der restlichen Eimischung bestreichen und großzügig mit Sesam bestreuen.
Bei 190°C für etwa 15-20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.