Russische Happen


Rezept speichern  Speichern

Gebäck vom Blech, ruckzuck in 30 Minuten

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.07.2006 169 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter oder Margarine
10 m.-große Eigelb
200 g Mehl (Weizen)
200 g Zucker

Für den Belag:

10 m.-große Eiweiß
200 g Zucker
250 g Haselnüsse, gemahlene
100 g Schokoladenraspel (geriebene Blockschokolade)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit Handrührgerät (oder Schneebesen) auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

Eigelb nach und nach unterrühren. Mehl sieben, in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig auf ein Backblech (30 x 40 cm, gefettet) geben und glatt streichen.

Für den Belag Eiweiß steif schlagen. Der Schnee muss so fest sein, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Nach und nach Zucker kurz unterschlagen, Haselnüsse und Schokolade unterheben. Die Eiweißmasse auf dem Teig verteilen. Das Backblech in den Backofen schieben.

Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Das Gebäck etwas abkühlen lassen und in Würfel schneiden. Gebäck erkalten lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TrixiU

Wegen Eier-Überschuss habe ich nach einem Rezept gesucht das viele Eier braucht und bin auf diesen Blechkuchen gestoßen. Ich habe ihn jetzt schon ein paar mal gemacht und er schmeckt uns allen sehr gut. Allerdings habe ich mittlerweile Butter auf 170g und Zucker beim Teig auf 170g und beim Belag auf 180g reduziert - das ist für meinen Geschmack ausreichend. Dafür geb ich noch 1-2 Eier zusätzlich dazu um die Menge wieder auszugleichen. Ich war auch erst skeptisch weil kein Backpulver im Rezept steht, aber wenn man alles schön schaumig rührt dann passt es gut auch ohne.

24.03.2020 18:15
Antworten
mar0309

Kann man die aufbewahren? Wie Plätzchen? Sehen ja aus wie Nussecken...

19.11.2018 18:21
Antworten
Calorine78

Ich habe eine dumme Frage: Muss in den Teig (untere Schicht) kein Backpulver? Wird das sonst nicht recht klitschig?

25.07.2014 21:40
Antworten
Veilchen68

Einfach nur super lecker!

10.12.2013 09:23
Antworten
warftvogt

Moin, ich habe den Kuchen schon öfter gebacken. Laut Originalrezept soll man den Kuchen ca. 35 Min backen bei 180°C Ober-und Unterhitze (vorgeheizt) bzw. 160 °C Heißluft (vorgeheizt). Ein Foto hab ich auch hochgeladen. lg wv

16.03.2012 17:32
Antworten
Reis-suess-sauer

Ich liebe diesen Kuchen! Meine Mutter hat ihn früher immer gebacken, aber ich hatte das Rezept von ihr leider nicht mehr, hier habe ich es wieder gefunden :) Vielen Dank! Die "Russische Bit", wie sie bei uns hieß, ist super auf der Hand zu essen und kommt besonsders bei Kindern gut an! Allen viel Freude und Gelingen beim Backen!

11.02.2011 17:06
Antworten
mäuschen-sz

Habe das mal ausprobiert, leider fehlte im Rezept die Backdauer und die Temperatur... Bei mir ist es bie 180 Grad und einer halben Stunde ganz gut geworden, sehr lecker!!!

09.02.2007 20:03
Antworten