Erzgebirgische Wickelklöße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.07.2006 563 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
2 große Pellkartoffel(n)
2 Ei(er)
etwas Milch
Muskat
Butter, flüssige
Semmelbrösel
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
563
Eiweiß
18,34 g
Fett
13,05 g
Kohlenhydr.
90,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus dem Mehl, Pellkartoffeln, Eiern, Salz, Milch und Muskat einen Teig kneten und dünn ausrollen.
Mit der flüssigen Butter bestreichen und geriebene Semmeln dünn darauf geben. Den Teig zu einer langen Rolle zusammen rollen, in ca. 10cm große Stücke schneiden und die Enden zusammen drücken. Die Klöße in kochendem Salzwasser 30 min. ziehen lassen.

Dazu kann man Gulasch und Sauerkraut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Franziszb

Danke für das Rezept, die Klöße sind sehr gut gelungen.

13.12.2021 08:07
Antworten
Jägerschnitzel2109

Sorry wenn ich das so schreibe, aber ich habe selten so schlechte Klöße gegessen. Ich habe mich exakt an das Rezept gehalten, der Teig war von der Konsistenz auch gut zu verarbeiten, aber geschmacklich sind diese Klöße ein einziges Desaster. Sie sind nicht mal annähernd schmackhaft. Fade, einfach nur fade. Sie schmecken nach nichts. Das sind keine Wickelklöße. Alles landete im Müll.

25.12.2018 11:07
Antworten
Paulinski

wie viel Klöße bekommt man bei den zutaten für 3 Portionen raus? 3 klöße? hab noch nie welche gemacht aber wenn man sich die mühe macht dann ja nicht nur für 3 stück

08.10.2018 19:39
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Paulinski, ich vermute anhand der Mengen in der Zutatenliste, dass man 6 Klöße erhält (so wie auf Bild Nr. 5 zu sehen), also 2 pro Gast. Wenn Du mehr Klöße machen möchtest, kannst Du mithilfe des Umrechners einfach die Mengen erhöhen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

09.10.2018 09:44
Antworten
Motoini

Kleiner Tipp aus Sachsen: Meine Mama hat die Wickelklöße immer mit gehackter Petersilie gefüllt. Ist kalorienärmer als Semmelbrösel und schmeckt auch voll lecker. Dazu gibts bei uns morgen sächsischen Sauerbraten mit selbstgemachtem Rotkohl!!!

07.04.2017 08:39
Antworten
Eggsbertin

Hallo Skati, so machen wir die Wickelklöße auch. In den anderen Rezepten wird ja ein Kartoffelteig verwendet und die Wickelklöße schmecken mir gar nicht. Bei mir schwimmen eben jede Menge Wickelklöße im heißen Wasser. Dazu gibt es Gulasch. Liebe Grüße Heidi

28.09.2008 11:52
Antworten
sorci_rives

Hallo, Heidi, sind auf dem Bild wirklich Wickelklösse? Sieht gar nicht so aus ... Bisous sorci

11.01.2014 11:12
Antworten
playagrande

Hallo, den Beitrag verstehe ich nicht, denn dies ist doch auch ein Kartoffelteig?! Gruß Playagrande

01.10.2014 14:19
Antworten
playagrande

Ich meinte den Beitrag von Heidi.

01.10.2014 14:20
Antworten
Eggsbertin

Die meisten anderen Rezepte verwenden überwiegend Kartoffeln und kein oder wenig Mehl. Dieses Rezept ähnelt eher einem Nudelteig. Heidi

02.10.2014 16:08
Antworten