Fleisch
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blechkartoffeln, bunt und würzig

Durchschnittliche Bewertung: 3.54
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.07.2006 525 kcal



Zutaten

für
8 große Kartoffel(n)
2 EL Öl
3 EL Salz, grob
4 Tomate(n)
1 Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel)
½ Topf Thymian
100 g Frischkäse, ( Kräuter)
1 Eigelb
1 Bund Lauchzwiebel(n)
50 g Speck (Frühstücksspeck)
125 g Käse (Raclette-)

Nährwerte pro Portion

kcal
525
Eiweiß
17,71 g
Fett
29,36 g
Kohlenhydr.
45,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln waschen, trockenreiben und halbieren. Mit der Schnittfläche nach unten auf das eingeölte und mit Salz ausgestreute Blech setzen. Bei 200°C etwa 20 Minuten backen.
Tomaten, Zwiebel und Thymianblättchen klein würfeln, mit Frischkäse und Eigelb mischen. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, Speck halbieren und Käse in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln wenden, Frischkäsemasse auf die Hälfte der Kartoffeln verteilen. Restliche Kartoffeln mit Lauchzwiebeln, Käse und Speck belegen. Bei gleicher Temperatur noch 10 Minuten weiter backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GourmetKathi

Das Einölen des Blechs habe ich mir gespart. Funktioniert auch ohne Öl mit Backpapier. LG

26.02.2016 08:14
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe rote Zwiebeln statt Lauch und Paprika verwendet

26.02.2016 08:12
Antworten
Hadibär

Suuper lecker! Habe die Karftoffeln in dicke Scheiben geschnitten und im Ofen 20 Minuten fast gar gebacken. Wichtig für den Geschmack, das Backpapier mit Öl, Kräutern (Thymian, Majoran, Oregano, Romarin ) und Salz bestreuen und dann die Scheiben rauflegen. Die werden schön knusprig von unten. Danach dann umgedrehen und mit den beiden Varianten belegen. Einmal mit dem Tomaten-Frischkäse-Eigelb-Gemisch ( muss kräftig abgeschmeckt werden ) und einmal das Zwiebel-Speck-Gemisch ( habe ich vorher kross angebraten ), welches noch mit Krümelkäse bestreut wird. Wichtig ist, auf keinen Fall den Speck salzen. Das Ganze, nach Rezept, nochmal 10 Minuten backen und warm genießen. Wurde gerade ins Kochbuch aufgenommen. So simpel und doch so lecker :-)

17.09.2015 21:31
Antworten
Lillytrips

Ich muss sagen,das auch ich nicht 100% zufrieden war. Werde das nächste Mal die Masse auch anders zubereiten. Specke und Zwiebeln anbraten,wie mein Vorposter schon schrieb. Auch werde ich die Kartoffeln vorher lieber in Alufolie in den Ofen geben,ehe ich die Masse später dazu gebe. Sonst ist das Rezept eines,welche ich öfters machen werde,da man es gut nach Geschmack abändern kann.

11.04.2014 19:21
Antworten
pasiflora

Ich war nicht so ueberzeugt, irgendwie war die Tomaten-Zwiebel-Masse nach dem Ueberbacken nicht so richtig durch. Ich wuerde das naechste Mal besser Tomaten, Zwiebeln und Speck in der Pfanne anbraten und dann erst mit Kaese und Ei mischen. Ausserdem wuerde es vielleicht noch besser schmecken, wenn man die Kartoffel etwas aushoelt und die Kartoffelmasse mit den Zutaten mischt und dann das ganze ueberbackt. Ich habe noch mit Oregano nachgewuerzt. LG Pasi

26.05.2012 22:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - wirklich gut - und vor allem variabel und leicht vorzubereiten. Gibts demnächst öfter Gruß Bernd

18.01.2008 12:23
Antworten
Süße_22

Hallo zusammen! Ich finde diese Rezept super lecker und es ist schon für die nächste Geburtstagsfeier eingeplant. Habe es aber auch etwas umgewandelt. Habe keinen Thymian verwendet und habe den Raclette-Käse Gratinkäse verwendet. LG Süße_22

10.12.2006 14:58
Antworten
anbrilli

habe dein rezept heute ausprobiert!!!! seeeehr lecker!!!!!! kann ich weiterempfehlen! habe allerdings alles zusammengerührt, sprich frischkäse + bacon + käse (gerieben) usw und dann auf die kartoffeln...... habe es statt auf ein blech in eine auflaufform gegeben und so blieben die kartoffeln auch schön "stehen" und der belag blieb da wo er bleiben sollte. danke für das rezept, wird es bei uns bestimmt mal wieder geben. anbrilli

17.09.2006 00:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das muß lecker schmecken. Habe es gespeichert und werde es bald ausprobieren. LG Elisabeth

29.08.2006 11:38
Antworten
tartuffo

Das hört sich sehr lecker an, das werde ich mal ausprobieren, habe es schon gespeichert ;-) LG tartuffo

28.08.2006 20:05
Antworten