Österliche Kirsch - Mascarpone - Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 17.05.2002 420 kcal



Zutaten

für
150 g Kuvertüre, halbbitter
6 Ei(er)
250 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
125 g Mehl
3 TL Kakaopulver
1 TL Backpulver
1 Glas Kirsche(n) (Sauerkirschen, 720 ml)
2 EL Speisestärke
250 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
200 g Mascarpone
5 EL Eierlikör
500 g Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
Pistazien, gehackt
Fondant - Eier (gelb)
Marzipan - Kücken und Fondant-Eier (gelb)
Marzipan - Osterhasen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kuvertüre schmelzen, Eier, 180 g Zucker und 1 Pkt. Vanillezucker cremig schlagen. Kuvertüre einrühren. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und unterheben. Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) geben. Im vorheizten Backrohr bei 175 Grad ca. 35-40 Min. backen. Biskuit herausnehmen und abkühlen lassen. Kirschen abtropfen, 300 ml Saft auffangen, 3 EL abnehmen und mit Stärke glatt rühren. Saft mit 10 g Zucker aufkochen, mit Stärke binden und die Kirschen unterheben. Biskuit halbieren. Um den unteren Boden Tortenring legen und das Kompott darauf verteilen. Etwas Milch abnehmen und mit Puddingpulver glatt rühren, restliche Milch mit restlichem Zucker und Mascarpone aufkochen, Puddingpulver einrühren, aufkochen. Vom Herd nehmen und Likör einrühren. Masse auf Kirschenkompott streichen. 2. Boden darauf setzen und Torte kalt stellen. Schlagobers, Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Torte mit Schlagobers einstreichen und mit gehackten Pistazien (als Grasuntergrund), gelben, kleinen Fondanteiern und Marzipankücken und Osterhasen dekorieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_melli

Super lecker.Nur das Verhältnis von Teig zu Füllung passt nicht optimal.Werde beim nächsten mal die Teigmenge reduzieren. Meine Gäste waren aber trotz allem begeistert.

25.03.2016 20:40
Antworten
nati1969

Dieses Rezept ist der Ober-Hammer... Sehr, sehr lecker. Ich habe die Torte dieses Jahr schon zum dritten Mal gemacht und ich muss sagen, sie kam immer super an. Allerdings habe ich ein klein wenig abgewandelt, da ich gern mehr Frucht und Creme mag. Das habe ich jeweils doppelt genommen und auf den beiden Böden verteilt. Auch ich nehme etwas mehr Eilerlikör und auch etwas mehr Milch, die Creme wird dann noch "cremiger". Danke für dieses tolle Rezept - es ist mein absoluter Liebling geworden, da ich auch nicht der größte "Kuchen-Esser" bin. Renate

17.08.2014 16:11
Antworten
kerstinEhofmann

Wunderbar das Rezept! Habe bei der Creme 50ml der Milch durch Eierlikör ersetzt. Im Boden habe ich nur Kakaopulver verwendet, diesen habe ich zweimal geteilt, unten Kirschen, oben Creme, ganz oben Sahne mit Eierlikör verziert. Voll lecker! Mascarpone und Kochen hat auch super funktioniert. Kerstin

17.03.2008 17:41
Antworten
Blauerhase33

Die Torte ist sehr lecker! Allerdings - wie schon im vorherigen Kommentar erwähnt - ist das Verhältnis Teig und Puddingcreme nicht ganz harmonisch. Beim nächsten Mal werde ich für den Teil etwa nur 3/4 der Zutaten verarbeiten oder etwas mehr von der Puddingcreme machen. Der Teig ist übrigens das Richtige für Schokoladenfans!!!

08.05.2007 11:47
Antworten
Kerrie

Die Torte schmeckt wirklich spitze. Habe den Pudding allerdings mit 200 ml Milch und 50 ml Eierlikör gekocht. Den Mascarpone habe ich mitgekocht (problemlos) und anschließend noch die 5 EL Eierlikör untergerrührt. Beim nächsten mal werde ich allerdings den Boden entschärfen. Die Hälfte des Rezeptes reicht völlig aus (ist sehr mächtig - und ich esse doch lieber 2 Stücke)

30.03.2005 09:10
Antworten
woogie

Habe die Torte gemacht und sie kam super toll an! Sie war aber auch superlecker! Allerdings: Das nächste Mal werde ich das Doppelte an Eierlikör reintun; man hat nämlich überhaupt nichts davon geschmeckt! lg

21.04.2003 22:03
Antworten
gruenberg

woogie der Pudding wäre nicht mein Problem , den würde ich einfach durch die selbe Menge Speisestärke und Vanillie ersetzen , mir geht es viel mehr darum ob ich Mascarpone kochen kann ? Vielleicht hat hier Jemand Erfahrung damit und kann uns helfen! Danke

16.04.2003 20:10
Antworten
woogie

gruenberg, das hab ich mich auch gefragt, v.a. weil ich kein Beutelpudding nehmen will sondern ihn selber mache. Und zweite Frage: Soll die Torte wirklich für 16 Personen sein???

15.04.2003 13:09
Antworten
gruenberg

Hört sich wirklich gut an , und ich denke ich werde diese Torte ausprobieren . Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher mit der Mascarpone ! Kann ich die wirklich wie im Rezept beschrieben aufkochen ? Hat hier vielleicht schon Jemand Erfahrung damit?

14.04.2003 17:29
Antworten
christinaambs

Das hört sich wirklich total gut an! Diese Torte werde ich an Ostern mal für meine Lieben backen!

09.04.2003 14:29
Antworten