Dieters Käsekuchen ohne Boden


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (105 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.07.2006 3534 kcal



Zutaten

für
1.000 g Quark (Magerquark)
5 Ei(er), Größe XL, Eigelb/Eiweiß getrennt
125 g Butter, weich
1 Pck. Puddingpulver, Vanille (Bourbon)
1 Pck. Vanillezucker
200 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
etwas Butter, zum Einfetten der Form
½ Zitrone(n), unbehandelt, Schalenabrieb
Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
3534
Eiweiß
164,93 g
Fett
194,11 g
Kohlenhydr.
275,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eigelbe mit Butter, Puderzucker, Vanillezucker schaumig rühren. Quark und Vanillepudding zufügen und gut durchrühren.
Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen (Eischnee). Nach Geschmack Zitronensaft dazu geben.
Eischnee so unter die Quarkmasse heben, dass noch kleine Eischnee-"Flecken" zu sehen sind.
Wenn gewünscht, Abrieb der Zitronenschale in die Masse rühren. Gibt eine frische Note.
Den Teig in die leicht mit Butter eingefettete Springform geben.
Form auf einem Backofen Rost, zweite Schiene von unten, bei 170 Grad (Heißluft) für etwa 50 Minuten in den Backofen. Ausschalten und mit der Restwärme für weitere 10-15 Minuten im Backofen belassen. Verhindert so das starke Einsinken des Käsekuchens.
Rausnehmen und in der Form abkühlen lassen. Kuchenrand eventuell mit einem Messer entlang der Springform lösen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rumiho

Hallo, ich bin begeistert einfach gut, hab noch nie einen Käsekuchen gebacken aber der ist so schnell und einfach aber auch noch saftig !!! Von mir gibt es 6 Sterne.....hahahaha. Danke für das Rezept !!! L.G. Ruth

21.11.2020 16:43
Antworten
AlexaHasi

Hallo pro-vit, beim Durchblättern alter Chefkoch-Zeitschriften bin ich neulich mal wieder auf dein Rezept gestoßen und nun hab ich`s endlich mal ausprobiert. Die Zubereitung ging schnell und einfach und das Ergebnis kam bei meiner Familie gut an. Im CK-Mag. ist als Zitronensaftmenge der Saft einer halben Zitrone angegeben, dadurch war der Käsekuchen wirklich ziemlich zitronig. Der Kuchen schmeckte nach zwei bis drei Tagen allerdings noch besser, als am ersten Tag (wie so oft bei Käsekuchen). LG, Alexa

20.04.2020 20:05
Antworten
jeaniemaus

super lecker, ich habe den Teig in Mufinnförmchn gebacken. Waren alle begeistert ,fr Nder grade

20.11.2019 12:27
Antworten
cocinera14

Ich liebe diesen Käsekuchen weil er eben keinen Boden hat, schnell fertig ist und super lecker schmeckt. Diesmal hab ich ihn aber ein wenig abgeändert. Wir wollten einen Käse-Mohn-Kuchen und ich hatte kein Rezept gefunden welches meinen Ansprüchen genügte (also ohne Boden etc). :-) Mein Mann kam auf die Idee das ich einfach Mohn in den Käsekuchen rein mache. Gesagt getan. Ich habe eine Packung Mohnback genommen. Habe 1/3 meines Käsekuchenteiges mit dem Mohnback vermischt. Auf den Boden der Backform gemacht und dann einfach den restlichen Teig obenauf. Backzeit und alle anderen Käsekuchenzutaten natürlich beibehalten. Ich kann euch sagen, der Kuchen war super lecker. Somit hab ich aus einem Rezept jetzt 2 gemacht und keiner der Gäste merkt das. :-) DANKE nochmal für das himmlische Rezept. LG Petra PS: Versuche noch ein Bild hochzuladen.

04.05.2017 10:09
Antworten
nigella98

Supereinfach, Supergut. Genau der Käsekuchen den ich schon immer machen wollte, bis jetzt hab ich nie das richtige Rezept gefunden. Herzlichen Dank!

06.11.2016 17:02
Antworten
pro-vit

@Numsie also doch :-) - das freut mich sehr. Dankeschön.

27.10.2006 10:44
Antworten
Numsie

Hallo Dieses Rezept ist wirklich Empfehlenswert. Das können sogar backanfänger nachbacken. Lecker, und soft. Gruß Numsie

27.10.2006 09:54
Antworten
pro-vit

Hallo shadowlia, herzlichen Dank für die Rückmeldung. Freut mich, daß er geschmeckt hat. Ja, Mandarinen passen gut dazu. Auch Ananas. Er läßt sich auch mit Ober-/Unterhitze bei 160-170 Grad backen. Grüßle Dieter

15.08.2006 10:24
Antworten
shadowlia

Hallo Dieter, toll Dein Rezept! Habe Magerquark mit nur 0,5%Fett genommen und noch ein Ei weniger. Dafür habe ich eine kleine Dose Mandarinen dazugegeben. Wirklich lecker - schmeckt auch meinem Mann toll. Danke und Gruß shadowlia

14.08.2006 20:00
Antworten
pro-vit

Hallo, auch lecker mit Kirschen, die in Bacardi eingelegt waren. Diese zuvor mehlieren, damit sie nicht so stark einsinken. Wie ich jetzt weiß. Auf die eingefüllte Käsemasse setzen. Grüßle Dieter

01.08.2006 10:55
Antworten