Beilage
Braten
Festlich
Gemüse
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Mittlerer- und Naher Osten
ReisGetreide
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Arabischer Honig - Lammbraten mit Zwiebelkompott und Couscous

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 min. pfiffig 28.07.2006



Zutaten

für
1 Lammschulter, ausgelöste
2 TL Salz
1 Prise(n) Cayennepfeffer
80 ml Honig
1 EL Olivenöl
1 EL Wasser
125 g Butter
750 g Zwiebel(n), gewürfelt
5 Knoblauchzehe(n)
2 TL Gewürzmischung Raz-El-Hanut
250 ml Wasser
1 EL Rosinen
1 EL Mandel(n), gehobelt
1 Zwiebel(n)
5 Tomate(n) ; gehäutet, ohne Strunk
1 Paprikaschote(n), rot
1 kleine Zucchini
4 Okraschoten
½ TL Gewürzmischung Tabil
½ TL Gewürzmischung Harissa
5 EL Olivenöl
2 EL Essig
Thymian, getrocknet
Minze, getrocknet

Zubereitung

In einer Pfanne die Lammschulter von allen Seiten anbraten und im
Backofen bei 160 Grad eine Stunde garen. Das Salz, den Cayennepfeffer, den Honig, das Olivenöl und das Wasser mit dem Mixstab
vermengen. Den Braten damit alle 10 Minuten einpinseln.

Für das Zwiebelkompott in einem Topf die Butter leicht bräunen. Die
Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfel schneiden. Das Raz-El-
Hanut-Gewürz, den Honig und das Salz dazugeben. Bei geringer Hitze
und geschlossenem Deckel 30 Minuten garen. Alle 5 Minuten umrühren.
Den Essig hinzufügen. Ohne Deckel nochmals bei kleiner Hitze 30
Minuten garen, ab und zu umrühren. Getrockneten Thymian und Minze
hinzufügen.

Zum Couscous-Grieß zwei Esslöffel des nativen Olivenöls, das Raz-El-
Hanut und das Salz geben und vermischen. Mit einem viertel Liter
kochendem Wasser übergießen und aufsaugen lassen. Den Grieß am
besten zwischen den Händen auseinander reiben. Das restliche
Olivenöl dazu geben und eine Garprobe machen. Hat der Grieß noch
einen harten Kern, noch einmal etwas kochendes Wasser dazugeben.

Vor dem Anrichten den Grieß á la minute erwärmen. Dafür einen hohen
Topf 5 cm hoch mit Wasser füllen und aufkochen. Ein Sieb
hineinhängen, welches so feinmaschig ist, dass der Grieß nicht
durchfällt. Die Rosinen und die Mandeln unter den Grieß mischen und
in das Sieb geben. Bei geschlossenem Deckel etwa drei Minuten
erwärmen.

Für das Gemüse die Zwiebel schälen. Vom Strunk aus achteln und in
die einzelnen Blätter zerteilen. In Olivenöl anbraten. Die Tomaten
grob würfeln, dazugeben und aufkochen. Paprika entkernen, achteln
und ebenfalls dazugeben. Zucchini würfeln und etwa drei Minuten
mitgaren. Zum Schluss die Okras und die Gewürzmischungen Tabil und
Harissa dazugeben.

Den Lammbraten tranchieren, Couscous in einem großen Ausstech-Ring
flach anrichten. Darauf, mit dem Couscous bündig abschließend, das
Fleisch legen und darauf mittig das Gemüse platzieren. Das
Zwiebelkompott im Kreis verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare

anjahuebler

Hallo Wahrekapperin,
der Lammbraten klingt genial, ich hätte nur eine Frage zum Rezept, es wird 2x Honig verwendet um den Braten zu bestreichen und für die Zwiebelkonfitüre aber bei den Zutaten ist der Honig nur einmal erwähnt. Wieviel Honig verwende ich jeweils?
LG Anja

14.05.2008 23:46
Antworten
camouflage165

Ein ausgeszeichnetes Rezept, meine Gäste waren begeistert!

Vielen Dank dafür!

LG
camouflage165

06.11.2010 16:07
Antworten
Augsburguschi

Hallo,
ich mache diesen Braten schon seit 2 Jahren immer gerne. Meine Gäste und ich sind immer begeistert. Sie warten schon jeden 6.1. auf dieses Gericht. Da hab ich mein trationelles Lammessen. Lecker.
LG Augsburguschi

03.01.2014 20:31
Antworten
DiekleineMimi

Schade, dass es von dem Kunstwerk kein Foto gibt :-( Mit Bild würde das Gericht bestimmt von mehr Usern nachgekocht.

Schade.

Angelika

24.03.2016 17:10
Antworten
evarainbow

In der Zutatenliste fehlt mir die Couscousmenge, oder hab ich sie übersehen?

15.04.2018 12:25
Antworten