Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Überbackene Kraut - Schupfnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 46 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.07.2006 669 kcal



Zutaten

für
500 g Weißkohl
100 g Schinken, gekochter
50 g Bärlauch
500 g Schupfnudeln
200 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel(n)
3 EL Butter
2 EL Zitronensaft
200 ml Schlagsahne
150 g Bergkäse, z.B. Greyerzer
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
669
Eiweiß
25,84 g
Fett
46,68 g
Kohlenhydr.
36,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Weißkohl in grobe Streifen hobeln. Zwiebel würfeln. Bärlauch in Streifen schneiden. Schinken würfeln. Käse reiben.
1 EL Butter erhitzen. Zwiebel und Kohl zufügen. Brühe angießen. Salzen, pfeffern und zugedeckt 10 Min. dünsten. Danach Sahne zufügen und 5 Min. ohne Deckel weiter dünsten. Mit Zitronensaft abschmecken.
Ofen auf 225 Grad vorheizen.
Schupfnudeln in 1 EL erhitzter Butter goldgelb anbraten. Mit der restlichen Butter eine Auflaufform einfetten.
Kohl, Schupfnudeln, Bärlauch, Schinken und die Hälfte des Käses vermischen und in die Auflaufform geben. Mit dem übrigen Käse bestreuen. Im Ofen ca. 15 Min. überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fischmich

ich hab das Rezept ohne Bärlauch gemacht. Einfach sehr lecker und bringt Abwechslung auf den Tisch

24.03.2017 14:26
Antworten
Lammbock92

Genial! Haben den Schinken weg gelassen, hat trotzdem super geschmeckt!!! Dankeschön!

11.03.2017 20:08
Antworten
LilaMaus

Phantastisch!!!!! Auch mit weniger Sahne superlecker, danke schön!

13.01.2017 20:33
Antworten
inkathecat

Ich liebe dieses Rezept. Wer hätte gedacht, dass diese Zutaten sooooo gut zusammen passen? Gab es mittlerweile schon zum 2. und sicher nicht letzten Mal :) 5 Sterne von uns Lg

04.09.2016 09:01
Antworten
Kochgoetz

Absolut lecker, musste mich grad beim Kochen schon beherrschen... Das Rezept gefunden da ich Schupfnudeln nicht mit Sauerkraut machen wollte. Bei den Zutaten ans Rezept gehalten - etwas weniger Kohl - nur im Ablauf habe ich erst die Schupfnudeln gebraten, aus der Pfanne in die Form (ohne einfetten da Glas) und dann den Rest in der Pfanne zubereitet, alles in der Form vermischt und jetzt ist sie im Ofen und zum Glück bald fertig ;o) volle 5 Sterne, ich mache Schupfnudeln nicht mehr mit Sauerkraut

11.03.2016 12:43
Antworten
Juulee

Ein sehr leckeres Gericht ! So richtig zum Sattessen! Das gibt es bei uns des öfteren, allerdings ohne Bärlauch! Ich mache das auch sehr gerne , wenn ich Kräuterschupfnudeln habe. Der kräftige Käse reicht uns da als "Geschmack" schon aus! LG Juulee

22.04.2009 08:50
Antworten
DanaFee

Hani, vielen Dank für das leckere Rezept! Ich habe den Bärlauch durch etwas Basilikum ersetzt, weil ich gern etwas Frisches mit dabei haben wollte. Mit Bärlauch wird es aber unbedingt wiederholt! Liebe Grüße Dana

18.04.2009 20:01
Antworten
karin510

Hallo, war wirklich lecker, anstatt Bärlauch habe ich ein kleine Knoblauchzehe mitgedünstet. LG Karin

21.10.2008 19:11
Antworten
HeikeV

Hat uns allen sehr gut geschmeckt! Wird sicher wiederholt! Danke, HeikeV

18.04.2008 14:10
Antworten
fatzi

War sehr gut, auch mangels Bärlauch in dieser Jahreszeit Grüssle Gisela

05.08.2006 09:24
Antworten