Mein Stollenrezept

Mein Stollenrezept

Rezept speichern  Speichern

ohne Zitronat und Orangeat

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 26.07.2006



Zutaten

für
⅛ Liter Milch, lauwarme
1 Würfel Hefe
100 g Zucker
500 g Mehl
150 g Butter
1 Zitrone(n) (Abrieb)
150 g Quark (Magerstufe)
3 Tropfen Bittermandelaroma
100 g Marzipan - Rohmasse
100 g Nüsse oder Mandeln, gehackte
150 g Früchte, getrocknete, kleingeschnitten,
50 g Butter, zerlassene
Puderzucker zum Bestäuben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Trockenfrüchte vorher in ca. 100 ml Orangensaft mindestens 3 Tage einlegen.

Milch mit zerbröckelter Hefe und 1 El Zucker in einer Schüssel glattrühren.
15 Minuten gehen lassen. Übrigen Zucker, Mehl, zerkleinerte Butter,
Zitronenschale, Quark und Mandelaroma zugeben. Alles zu einem geschmeidigen
Teig verkneten, evtl. noch etwas Mehl zufügen. Teig 1 Stunde gehen lassen.

Marzipan auf einer groben Reibe reiben. Trockenfrüchte gut abtropfen lassen und mit den gehackten Nüssen und Marzipan unter den Hefeteig kneten.
10 Minuten stehen lassen und danach zwei kleine Stollen formen. Diese zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Ofen auf 175°C vorheizen. und die Stollen auf einem Blech etwa 1 Stunde backen. Noch heiß mit zerlassener Butter bestreichen.

Abgekühlt mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danu

Hallo! Ich bin durch das Plätzchen-Forum auf dieses Rezept aufmerksam geworden. Ich hatte zuvor noch nie Stollen gebacken, da ich die Arbeit gescheut habe. Vor 4 Tagen sind meine Stollen nach Deinem Rezept fertig geworden...und wurden gleich probiert. Ein wirklich tolles Rezept, sehr lecker und leicht zu variieren. LG danu ;-))

11.12.2007 20:14
Antworten
Seelenschein

Aha das klingt ja gleich richtig spannend und nach was ganz anderem :-) Jetzt bin ich erst recht gespannt, denn die "normalen" Stollen find ich nach gut 23 Jahren langsam langweilig!

06.10.2007 12:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Dieses Rezept wird immer weiter entwickelt und ich sehe gerade, die neueste Variante ist es nicht. Mittlerweile gebe ich auf das ganze Rezepte einen Apfel mit Schale grob geraspelt dazu, das macht ihn noch saftiger. LG Eva

06.10.2007 12:17
Antworten
Seelenschein

Gut dann probier ich den mal und berichte zu Weihnachten :-)

06.10.2007 12:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, der Teig ist eher feiner und auch leichter, als der normale Stollenteig. Eine Woche lagern reicht hier völlig aus, bei mir wurde er immer ziemlich schnell angeschnitten. LG Eva

06.10.2007 12:02
Antworten
Seelenschein

Hab gerade dein Rezept entdeckt und es klingt sehr interessant, besonders durch den Quark:) Wie ist er so eher etwas trockener oder doch mehr feiner und "saftiger"...mhm wie soll man das beschreiben?*smile* Muss er eine Weile lagern oder kann er sofort angeschnitten werden?

06.10.2007 07:52
Antworten