Delicious Cream Cheese Carrot Cake


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (102 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 26.07.2006



Zutaten

für
250 g Mehl
250 g Zucker
2 TL Zimt
2 TL Natron
1 Prise(n) Salz
150 ml Öl, neutrales
4 Ei(er)
300 g Möhre(n), geraspelte
75 g Walnüsse, gehackte
80 g Butter, weiche
200 g Frischkäse
200 g Puderzucker
1 ½ TL Butter-Vanille-Aroma
Walnüsse, halbierte, oder Marzipanmöhren zum Verzieren
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die ersten fünf trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. Das Öl dazugeben. Eier nacheinander unterrühren. Geraspelte Möhren und gehackte Walnüsse untermischen. Teig in eine gefettete Kuchenform nach Wahl füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40-45 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).

Anschließend 200 g Frischkäse, 200 g Puderzucker, 1 1/2 TL Vanille Aroma und 80 g Butter in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät cremig schlagen. Auf den abgekühlten Kuchen streichen.

Mit Walnusshälften oder kleinen Möhren (eventuell aus Marzipan) dekorieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Santa_Sabrina

Mein erster Karottenkuchen und er war perfekt!! Danke für das geniale Rezept. Ich habe allerdings sowohl beim Teig als auch bei der Creme einiges an Zucker weg gelassen. Das mögen wir einfach lieber. Für die Creme habe ich Joghurt Butter genommen. Hat wunderbar gepasst und wurde nicht zu schwer

20.06.2021 08:26
Antworten
InaH1

Ich liebe diesen Kuchen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich hab ihn schon häufiger gemacht. Backe ihn mit Birkenzucker. Und auch beim Frosting habe ich jetzt das erstmal Birkenzucker verwendet... im TM zu Puderzucker gemacht (nehme 70g) ... das hat auch super funktioniert. Bei den Möhren nehme ich immer etwas mehr und zerkleinere sie einfach im TM. Und ja ... ich hab den Zucker im Kuchen ersetzt und dafür die volle Süßigkeiten Kiste oben drauf gepackt ... siehe Bild ^^

05.04.2021 22:15
Antworten
pimamariposa

Einfach ein mega tolles Rezept...vielen lieben Dank dafür <3 Habe aber sowohl beim Teig als auch beim Frosting die Zuckermenge reduziert. Den wird es nun mindestens jedes Ostern geben.

04.04.2021 15:28
Antworten
graefenb

Ich kriege mich gar nicht mehr ein! Dieser Kuchen ist ja der Hammer! Sowohl Teig als auch die Créme sind sowas von lecker, ich könnt mich da reinlegen... Habe die Kommentare beherzigt und für das Topping etwas weniger Puderzucker genommen und auch das Vanille-Butter-Aroma aus dem Fläschchen sehr vorsichtig dosiert. So ist es perfekt. Habe eine Cupcake Variante daraus gemacht ;) Danke für diese Ultra leckere Rezept, wir es bei uns nun öfter regnen :)

03.04.2021 12:40
Antworten
laura-marina

Soooo ein tolles Rezept!! Ich liebe diesen Kuchen. Er ist so lecker saftig und reich im Geschmack, macht wirklich SÜCHTIG! Meine ganze Familie war begeistert

22.03.2021 21:22
Antworten
CookieKat

Ich muss sagen, der Kuchen hat uns sehr gut geschmeckt. Ich fand das Frosting nicht unbedingt zu süß, aber etwas zu schwer / fett. Beim nächsten Mal werde ich die Butter entweder ganz weglassen oder zumindest weniger verwenden. Ich habe übrigens nicht das gesamte Frosting verwendet, das wäre dann doch etwas viel gewesen. :-) @Cake, hast du vielleicht einen Tipp für mich, wie der Kuchen gleichmäßig hoch wird? Meiner ist in der Mitte sehr hochgekommen, was das Verstreichen des Frostings etwas schwierig macht und auch optisch nicht so schön ist... Viele Grüße, CookieKat

21.09.2007 11:57
Antworten
cake85

Nun ja Geschmäcker sind verschieden. Uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Lg Cake

27.05.2007 12:40
Antworten
floridabiene1

Der Kuchen ist ok, aber dieses Frosting. Ich habe noch nie ein so ekelhaftes supersüßes Frosting gegessen.Vielleicht liegt es auch an dem Butter-Vanille Aroma. Sorry, aber ich habs direkt weggeschmissen.

25.05.2007 11:06
Antworten
Nussii

Wie un-nett, hier sowas wie "ekelhaft" zu schreiben. Du mekst doch, wieviel Zucker du reinmachst, schmeckt man doch ab, wenn man es zum ersten Mal macht... Ich finde den Zucker auch zuviel, deswegen ändere ich es ab. Da solche Mengen Geschmackssache sind, finde ich das Rezept trotzdem sehr gut!

29.03.2010 15:03
Antworten
Next-Level

Bin gerade über diese unfreundliche Bewertung gestolpert. Tja, ich habe lange in Florida gelebt und dort wird es genau in diesem Verhältnis gemacht. Ist eben alles Geschmacksache, aber Worte wie ekelhaft haben hier nichts zu suchen.

21.01.2020 20:41
Antworten