einfach
Eintopf
fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Kartoffeln
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schlanke Schlemmer-Gemüsepfanne

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 25.07.2006 504 kcal



Zutaten

für
6 m.-große Kartoffel(n)
2 große Möhre(n)
2 Kohlrabi
1 TL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
½ Liter Gemüsebrühe
2 Scheibe/n Käse, kalorienreduziert (gerne Scheibletten)
Salz und Pfeffer
Dill

Nährwerte pro Portion

kcal
504
Eiweiß
19,79 g
Fett
17,17 g
Kohlenhydr.
64,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und bissfest kochen (nicht zu weich). Die Möhren und
Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. Die Zwiebel fein hacken.

1TL Öl in die mittelheiße Pfanne geben. Zwiebel hinein und anschwitzen. Anschließend die Möhren und Kohlrabi hineingeben und kurz durchschwenken. Oben drauf die gekochten Kartoffeln geben. Mit so viel Gemüsebrühe aufgießen, dass lediglich die Möhren und Kohlrabi bedeckt sind, nicht die Kartoffeln.

Bei mittlerer Hitze und mit Deckel ca. 20 - 30 min. köcheln lassen. Die Brühe sollte dabei etwas reduzieren. Eventuell kurz vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und Temperatur erhöhen.
Am Ende den Käse unter den Eintopf rühren und schmelzen lassen. Dabei sollte eine sämige Bindung entstehen. Das Gericht mit Salz und Pfeffer würzen und mit Dill bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-Chaya-

Hallo! Hab die Suppe gestern gekocht, war schnell zubereitet und wirklich sehr lecker. Der Scheiblettenkäse macht das ganze besonders lecker! Gibt es sicher öfter jetzt! Liebe Grüße Chaya

15.08.2014 07:06
Antworten
Malteser2009

Sehr sehr gutes Rezept. Ich hab noch eine Frikadelle dazu gemacht und alles war gut. Vielen dank für das tolle Rezept

05.03.2014 17:13
Antworten
vanzi7mon

Hallo, die Gemüsepfanne war lecker. Ich habe noch Mairübchen reingeschnitten - das hat gut gepasst. Und die Gemüsepfanne mit Ziegenfrischkäse mit Kräutern gebunden und auch 1 El gehackte italienische Kräuter extra zugegeben. LG vanzi7mon

10.05.2013 12:38
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe dein Rezept nachgekocht und fand es sehr lecker! Das Gemüse habe ich in gleichgroße Würfel geschnitten und zusammen 20 Minuten gekocht, ohne die Kartoffeln vorher vorzukochen. Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

07.11.2012 12:33
Antworten
LaSoupe

Kohlrabi, Karotten und Kartoffeln passen immer super zusammen! Tolle Kombi! Das Rezept ist lecker und so einfach! Anstatt des Käses ist übrigens auch (Kräuter-) Frischkäse echt lecker! Liebe Grüße

19.09.2009 11:43
Antworten
Moreggi

Hallo Zusammen, wenn ichs richtig zusammenrechne, sind das maximal 6 Dingens (für alle ww-ler) und man kann sind rundum satt essen. So ähnlich mache ich es auch, gebe allerdings auch die Kartoffeln zum Gemüse und zum Schluß noch eine gute Handvoll Petersilie oder gemischte Kräuter, tiefgefroren. Käse muß nicht sein (den schmeckt man nicht mehr), geht auch reduzierte Creme fine oder ähnliches. gaaaanz legger.... LG Monika

05.11.2008 09:50
Antworten
kathrin27

Mit Deckel druff kann die Brühe aber nicht reduzieren, oder? Dann bildet sich doch nur Kondenswasser am Deckel, das beim Abnehmen größtenteils wieder reintropft. Besser Deckel nach Hälfte der Garzeit runter.

04.11.2008 09:04
Antworten
melisande

Hallole, danke für Deine Antwort. Dann werde ich mal zuerst Deine Variante versuchen. Lieben Gruß melisande

04.11.2008 00:13
Antworten
äüöp

Die werden nicht Matsch.Als ich das Rezept zum ersten Mal gekocht habe, habe ich dasselbe gedacht.Aber natürlich kann man auch die rohe Variante probieren.

02.11.2008 10:34
Antworten
melisande

Klingt richtig lecker und ich werde es bestimmt nachkochen. Aber was ich nicht verstehe, warum sollen die kartoffeln vorgekocht werden und dann erst in dem Gericht nochmals 20 Min. gekocht werden? Die werden doch dann Matsch. Ich werde alles zusammen in die Pfanne geben und dann kochen. Vielleicht werde ich zum Schluß noch ein wenig kleingeschnittenen Schinken dazugeben. Ist bestimmt auch lecker. Liebe Grüße melisande

01.11.2008 05:16
Antworten