Frucht
gebunden
Geheimrezept
gekocht
Herbst
Suppe
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Traubensüppchen

Herbstsuppe, Weinsuppe, Samtsuppe - aus Omas Rezeptbuch

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.07.2006



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
40 g Butter
30 g Mehl
¼ Liter Weißwein, trocken
½ Liter Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
400 ml Sahne
40 Weintrauben, kernlose, weiße
Salz und Pfeffer
Muskat
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel sehr fein hacken, mit 30 g Butter und dem Mehl anschwitzen. Den Weißwein, die Brühe und die Sahne dazugeben und 5 min. kochen lassen. Die Suppe mixen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. In einer Pfanne 10 g Butter erhitzen und die Weintrauben darin karamellisieren.

Die Weintrauben auf Suppenteller verteilen und die Suppe darübergeben. Mit Petersilie garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baerchen35

Hallo Im Rahmen eines Menüs habe ich deine Traubensuppe getestet. Allerdings etwas abgewandelt Ich habe zusätzlich zur Zwiebel noch ein paar Weintrauben mit angebraten und diese später auch mit püriert. So war sie lecker. Foto hab ich auch mit hochgeladen Liebe Grüße aus dem Frankenland

30.09.2016 07:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

auch ohne karamelliesierung hat mir das süppchen nach einem tiefen blick in deine blaune augen sehr sehr gut geschmeckt

23.10.2008 14:06
Antworten
Ahörnchen

Hallo, habe das Rezept in unserer Zeitung gefunden und heute nachgekocht. Es hat sehr gut geschmeckt, vor allem durch die etwas exotische Variante mit den Weintrauben darin. Jedoch ist mir nicht recht klar, was mit den Weintrauben geschehen soll, wenn sie lediglich mit Butter "karamelisiert" werden. Sie waren schön heiß und süß, aber versteht man unter karamelisieren nicht mit geschmolzenem Zucker überziehen oder ähnlich? Würde mich über eine fachmännische Antwort riesig freuen.

02.11.2007 18:59
Antworten