Dünsten
einfach
Europa
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Pilze
Saucen
Schnell
Schweiz
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gnocchi Bergeller Art

schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.07.2006 707 kcal



Zutaten

für
500 g Gnocchi, frische
250 g Champignons (geviertelt)
250 g Schinkenspeck (in Streifen geschnitten)
1 Zwiebel(n) (in kleine Würfel geschnitten)
1 Knoblauchzehe(n) (gehackt)
4 EL Tomatenmark
50 ml Wasser
100 ml Sahne
Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
Salbei
Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
707
Eiweiß
43,79 g
Fett
16,33 g
Kohlenhydr.
93,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Gnocchi nach Packungsanweisung oder Rezept kochen.
Den Speck in einer großen Pfanne knusprig braten, aus dem Fett nehmen und beiseite stellen. In dem Fett die Zwiebeln glasig braten, Champignons und Knoblauch zugeben und bei großer Hitze braun braten. Tomatenmark, Pfeffer und Kräuter hinzufügen und kurz mitbraten. Hitze reduzieren, mit Wasser und Sahne ablöschen, und mit der verbleibenden Hitze noch ein wenig köcheln lassen.

Den Speck und die heißen Gnocchi unterrühren und sofort servieren, damit der Speck beim Essen noch knusprig ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

habine

Schön, dass es geschmeckt hat. Das Verhältnis der Zutaten variiert bei uns auch immer ja nach Kühlschrankinhalt. Danke für das Foto.

08.10.2016 13:12
Antworten
JaBB

Ich habe das gericht am letzten Montag mal nachgekocht und war vom Ergebnis sehr begeistert. Ich habe drei Stiele frischen Thymian und vier Blätter frischen Salbei verwendet und die Menge der Sahne ein klein wenig erhöht, um etwas mehr Sauce zu erhalten. Außerdem habe ich nicht nur Schinkenspeck, sondern auch etwas Schwarzwälder Schinken und ein paar Schinkenwürfel (Resteverwertung) darin verarbeitet. Das hat dem Gericht aber nicht geschadet - das Ergebnis war wirklich lecker und überaus empfehlenswert. Ein Bild meiner Variante ist ebenfalls bereits hochgeladen und wird hoffentlich bald freigeschaltet. LG JaBB

06.10.2016 12:57
Antworten
Zoppo_88

Ich habe dieses Gericht schon öfters gekocht und immerwieder lecker,lecker!!

30.09.2016 15:22
Antworten
tetleys

So ein schnelles und gutes rezept! Abendessen geretten - Vielen Dank! :)

21.02.2015 19:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mmmmh, das war lecker! 5 Sterne. Danke für das Rezept.

26.09.2014 18:04
Antworten
habine

Danke für die nette Rückmeldung. Uns schmeckt es auch jedes Mal aufs Neue!

21.01.2014 09:37
Antworten
schmoelln1

super lecker und dazu schnell gemacht!!! perfekt!

20.01.2014 16:35
Antworten