Antipasti - marinierte Champignons


Rezept speichern  Speichern

schnell, einfach, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (466 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.07.2006 79 kcal



Zutaten

für
400 g Champignons, kleine frische
2 Knoblauchzehe(n)
Olivenöl
Rosmarin
Balsamico
Salz
evtl. Blattpetersilie, gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
79
Eiweiß
4,26 g
Fett
6,30 g
Kohlenhydr.
1,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 25 Minuten
Die Champignons putzen, den Knoblauch fein würfeln oder in sehr dünne Scheiben schneiden.

Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Rosmarin kurz anbraten, dann die Champignons dazu tun und mit braten. Mit Balsamico und Salz abschmecken und auskühlen lassen. Mindestens einen halben Tag, besser noch einen ganzen, durchziehen lassen. Mit gehackter glatter Petersilie garnieren.

Passt gut auf jedes Büffet als Vorspeise. Auch sehr lecker mit Baguette als kleines Gericht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Schoggi

Meine gäste waren begeistert

02.05.2021 20:30
Antworten
joopen78

Lecker. Aber meiner Meinung nach absolut falsche Reihenfolge. Zuerst den Knobloch anbraten? Ich habe es zeitgleich gemacht und das war deutlichst zu früh. Also Pilze anbraten und dann 1min bevor sie fertig sind den Knoblauch dazu. Verbrannter Knoblauch ist nämlich nicht so lecker.

02.02.2021 18:20
Antworten
FrlM

Es steht da "kurz anbraten". Die Pilze geben bei anschmoren Flüssigkeit ab, deshalb brennt der Knoblauch eigentlich nicht an. Evtl. war die Temperatur bei dir auch zu hoch?

03.02.2021 11:25
Antworten
LittleLime

Die Champignions schmecken einfach super geil. Habe dein Rezept erstmal in kleiner Menge getestet und mir dazu fast alle Kommentare dazu durchgelesen. Heute habe ich nochmal eine ganze Ladung für eine Feier am WE davon hergestellt.... Die Hälfte wie in deinem Rezept und bei der andere Hälfte nur die Stiele entfernt (die werden weiter verarbeitet) und die Köpfe ganz gelassen für die Frischkäsefüllung und noch Honig zugefügt.... und ja, vor allem 1-2 Tage durchziehen lassen.... danach ein Traum!!! Wirklich beides super Rezepte und Anregungen/Ideen die bei meinen Vorverkostern voll und ganz gepunktet haben. Von daher ganz vielen lieben Dank an dich und auch für all die Kommentare und Anregungen hier!!! LG LittleLime

13.08.2020 00:43
Antworten
DolceVita4456

Da uns die marinierten Champignons vom Griechen immer zu geschmacksneutral sind, habe ich die Pilze jetzt mal selbst mariniert. Es ist wirklich kein großer Aufwand und sie schmecken um vieles besser als die gekauften. Für die Marinade habe ich weißen Balsamico genommen. Ein schönes Rezept, danke. LG DolceVita

09.07.2020 20:03
Antworten
FrlM

Hallo, freut mich, dass euch das Rezept gefällt. Was ich vergessen habe zu erwähnen: die Pilze sollten mindestens einen halben Tag durchziehen, besser einen ganzen Tag! LG FrlM

23.12.2006 00:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Superlecker, darf auf keinem Vorspeisenbuffet fehlen!

04.11.2006 15:10
Antworten
insider

Hallo, habe gestern Deine Champignons gemacht. Schmecken ganz toll, super. LG Eva

17.08.2006 12:21
Antworten
johannes100

EINFACH ! SUPER !!LECKER !!! EIN SOMMERHIT!!! DANKE UND GRUSS

07.08.2006 21:13
Antworten
Rumtopf

Lecker wie bei unserem Türken. Eine (halbe) frische rote Chili-Schote, kleingehackt und entkernt, macht die Sache noch etwas würziger. Gruß Rumtopf

02.08.2006 18:26
Antworten