Vegetarisch
Vegan
Europa
Italien
Low Carb
Paleo
Party
Pilze
Salat
Snack
Trennkost
Vorspeise
fettarm
kalorienarm
kalt
ketogen
marinieren
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Antipasti - marinierte Champignons

schnell, einfach, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 447 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.07.2006 79 kcal



Zutaten

für
400 g Champignons, kleine frische
2 Knoblauchzehe(n)
Olivenöl
Rosmarin
Balsamico
Salz
evtl. Blattpetersilie, gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
79
Eiweiß
4,26 g
Fett
6,30 g
Kohlenhydr.
1,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 25 Minuten
Die Champignons putzen, den Knoblauch fein würfeln oder in sehr dünne Scheiben schneiden.

Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Rosmarin kurz anbraten, dann die Champignons dazu tun und mit braten. Mit Balsamico und Salz abschmecken und auskühlen lassen. Mindestens einen halben Tag, besser noch einen ganzen, durchziehen lassen. Mit gehackter glatter Petersilie garnieren.

Passt gut auf jedes Büffet als Vorspeise. Auch sehr lecker mit Baguette als kleines Gericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hansisfrau

Nachdem ich diese Antipaste schon oft gemacht habe will ich endlich mal mein Lob aussprechen und Sterne regnen lassen. Wir sind begeistert von diesen Champignons und lecken uns die Finger danach ab. Durch einen Kommentar inspiriert mache ich sie im Backofen und mariniere sie dann 2 Tage. Etwas Honig kommt zusätzlich zum Einsatz und eine rote Chilischote. Auch wenn es schwerfällt nicht zu naschen, das warten lohnt sich! Nun lese ich den Tipp von uH02 mit den Twist-off-Gläsern. Klasse! In Zukunft werde ich größere Mengen zubereiten und so habe ich immer einen Vorrat dieser Köstlichkeit und kann auch bei Bedarf das eine oder andere Glas als Geschenk schön beschriften und dekorieren. Mit lieben Grüßen von Hansisfrau

20.06.2019 10:28
Antworten
reinerdeci

Habe heute dieses Rezept noch mal gekocht, aber nach dem anbraten der Campignons grobe Gemüsezwiebel streifen mit gebraten dann noch rote und grüne Paprikaschote dazu, auch kurz mit braten und zu schluß frische Blattpetersilie. Tipp: Nehmt reichlich Oel zu braten, immer nach und nach zugeben ! Viel Spaß beim nachkochen, Reiner.

06.06.2019 20:38
Antworten
reinerdeci

Mit der Gemüsezwiebel und dem roten und grünen Paprika entstehen die Italienischen National Farben, sehr schön für das Auge und es schmeckt auch sehr,sehr Lecker

06.06.2019 20:41
Antworten
reinerdeci

Perfekte Anti Paste für Sommer und Grill Beilage !

06.06.2019 00:44
Antworten
olga1302

Sehr lecker und einfach

02.05.2019 19:41
Antworten
FrlM

Hallo, freut mich, dass euch das Rezept gefällt. Was ich vergessen habe zu erwähnen: die Pilze sollten mindestens einen halben Tag durchziehen, besser einen ganzen Tag! LG FrlM

23.12.2006 00:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Superlecker, darf auf keinem Vorspeisenbuffet fehlen!

04.11.2006 15:10
Antworten
insider

Hallo, habe gestern Deine Champignons gemacht. Schmecken ganz toll, super. LG Eva

17.08.2006 12:21
Antworten
johannes100

EINFACH ! SUPER !!LECKER !!! EIN SOMMERHIT!!! DANKE UND GRUSS

07.08.2006 21:13
Antworten
Rumtopf

Lecker wie bei unserem Türken. Eine (halbe) frische rote Chili-Schote, kleingehackt und entkernt, macht die Sache noch etwas würziger. Gruß Rumtopf

02.08.2006 18:26
Antworten