Himmelstochter


Rezept speichern  Speichern

Torte

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (71 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.07.2006 5251 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
100 g Zucker
5 Eigelb
1 Pck. Vanillezucker
125 g Mehl
½ Pck. Backpulver
5 Eiweiß
200 g Zucker
100 g Mandel(n), gehobelt
½ Liter Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
1 kl. Dose/n Mandarine(n) oder Preiselbeeren
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
5251
Eiweiß
87,01 g
Fett
348,92 g
Kohlenhydr.
445,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Für den Teig:
Butter mit 100 g Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach das Eigelb dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und auf die Eigelbmasse sieben, vorsichtig unterziehen. Den Teig auf zwei gefettete Springformen verteilen.
Eiweiß mit 200 g Zucker sehr steif schlagen. Den schnittfesten Schnee auf beide Böden verteilen, darüber die Mandelblättchen streuen.
Bei 180 Grad ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Für die Füllung:
Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif schlagen. Die abgetropften Früchte unter die Sahne geben. Die Frucht – Sahne - Masse auf einen der beiden Böden geben.
Den zweiten Boden in Portionsstücke schneiden und auf die Sahne setzen.
Die Torte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Erst vor dem Servieren vollständig zerteilen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Inchen2281

Diese Torte gibt es seit 2018 jedes Jahr zum Geburtstag meiner Himmelstochter. Bin durch Zufall auf die Torte in einem Backbuch gestoßen, während ich mit ihr schwanger war und schon wusste, dass sie nach der Geburt sterben wird. Da hat der Name einfach so gepasst. Danke für die Kommentare hier. Werde dieses Jahr einige eurer Vorschläge mal ausprobieren. Fand das Aufbringen des Teiges nämlich auch jedes Mal schwierig.

29.10.2021 21:31
Antworten
gabileinchen01

Habe einen Verbesserungsvorschlag für das etwas bessere Aufbringen des Teiges auf die Springformen: 100g Butter 120g Zucker 4 Eigelb 1 Vanillezucker 150g Mehl 1 1/2 TL Backpulver 1 Esslöffel Milch

15.11.2020 09:57
Antworten
gabileinchen01

Die Torte ist traumhaft ! Von mir volle Punktzahl ! Nur das Aufbringen des Teiges ist eine Herausforderung :-(((

13.11.2020 19:54
Antworten
Lore_KS

Sehr lecker und auch optisch sehr ansprechend! Ich backe sie heute zum 2.mal für einen Geburtstag und werde die Füllung wieder mit Preißelbeeren machen.

02.03.2020 11:55
Antworten
hönir

Sehr leckere Torte! Ich mache die schon seit Jahren mit meinem Sohn zusammen. Meistens gleich zwei sonst bleibt für die Gäste nix übrig.

16.11.2019 12:58
Antworten
Sonnenblume_80

Die Torte ist geschmacklich der Oberhammer und im Grunde auch echt nicht schwer zu backen. Allerdings habe ich Probleme den Teig in 2 Kuchenformen zu verteilen, der reicht bei mir einfach nie aus. Gibts da irgendwelche Tricks? Über eine Antwort/Hilfestellung freue ich mich sehr! Danke.

24.09.2008 14:00
Antworten
gatto

Hallo Sonnenblume, ich verteile den Teig mit einer Tortenschaufel auf 2 Böden einer 26-er Form und setzte dann erst den Rand auf bevor ich die Eiweißmasse einfülle. Mandeln drauf und hintereinander backen. Geht super und schmeckt gigantisch.

31.01.2009 07:34
Antworten
grunies1

Standard-Form. nicht die kleinen von IKEA, sondern, welche wie HAUSFRAU schon immer hatte... kann man heute noch kaufen...

13.06.2011 00:59
Antworten
uli106

Das Rezept ähnelt sehr stark einer sogenannten "Hansen-Jansen-Torte" und ist eine der seltenen Kuchen,die auch mit Stachelbeeren vorzüglich schmecken. Stachelbeeren sind hier sehr geeignet. Ich habe nun diese Torte noch nicht nachgebacken,aber die eben genannte Hansen-Jansen und die ist etwas wundervoll Aromatisches!

14.11.2007 20:21
Antworten
14Mama2010

Hansen-Jansen? Habe ich auch schon gemacht und "Hansen-Jansen" fühlt sich an wie eine Kalorienbombe und dieser hier ist zart und leicht im Geschmack - kann man gar nicht vergleichen, sorry.

03.09.2013 11:00
Antworten