Bewertung
(10) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.07.2006
gespeichert: 480 (1)*
gedruckt: 8.218 (29)*
verschickt: 65 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.09.2004
176 Beiträge (ø0,03/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1,2 kg Tintenfisch(e) (Oktopus)
2 kleine Zwiebel(n)
Lorbeerblätter
2 EL Pfeffer, grün
Knoblauchzehe(n)
250 ml Olivenöl
1 EL Paprikapulver
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Oktopus unter fließendem Wasser säubern, dabei auch die inneren Organe entfernen. Dann den Oktopus mit wenigen Tropfen Öl in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze ohne Wasser „kochen“. Die Flüssigkeit tritt aus dem Oktopus aus, der dann solange gegart wird, bis die Flüssigkeit wieder aufgesogen ist. Nun soviel gesalzenes Wasser hinzugeben, bis der Oktopus damit bedeckt ist, dann die grob gehackte Zwiebel, die Lorbeerblätter und die grünen Pfefferkörner hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze etwa 150 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch weich wird. Dann den Topf beiseite stellen und den Oktopus in der Flüssigkeit erkalten lassen.

Anschließend in einem Sieb gut abtropfen lassen. Nun den Oktopus mit einem sehr scharfen Messer oder auch einer Geflügelschere in mundgerechte Stücke schneiden und diese in eine Servierschüssel geben. Das Olivenöl mit dem zerpressten Knoblauch und dem Paprikapulver vermischen und darüber geben. Mindestens 60 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen, dabei hin und wieder umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, dazu Weißbrot servieren.

Anmerkung: Zoologisch zählen die Oktopoden, Sepien, Kraken und Nautiliden zur Familie der Kopffüßler (Cephalopoden). Der Name „Tintenfisch" ist eigentlich nicht richtig, da es sich in dieser Familie samt ihren Untergattungen um wirbellose Tiere handelt und nicht um Fische. Somit sind sie als sog. „Mollusken“ mit den Schnecken und Muscheln verwandt. Richtiger wäre also der Begriff „Tintenschnecke“. Oktopoden sind weitentwickelte und auch lernfähige Ozeanbewohner und so mancher Feinschmecker weiß wohl kaum, was für ein hochentwickeltes Tier er verspeist.