Mehlklöße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

als Beilage oder Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.07.2006



Zutaten

für
1 kg Mehl
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
200 ml Wasser
etwas Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Mehl mit der Prise Salz in eine große Schüssel geben. Das Ei extra verquirlen und dann dazugeben. Jetzt etwas Wasser (mehr nach Gefühl) zufügen und anfangen durchzukneten. So viel Wasser (in der Mengenangabe nur circa) dazugeben, bis der Teig von der Konsistenz her ungefähr wie Eiscreme ist.

In einem großen Topf Salzwasser mit einem Klecks Butter zum Kochen bringen. Mit zwei Esslöffeln vom Teig Klöße abnehmen. Formen und in das Wasser geben. So lange darin ziehen lassen, bis sie oben schwimmen.

Die Klöße können als Beilage oder als Hauptgericht (mit richtig viel brauner Soße) genossen werden. Schmecken auch prima gebraten und lassen sich auch gut einfrieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, Mehlklöße oder, wie man sie hier nennt, Mehlspatzen werden bei uns zu vielen Gelegenheiten gegessen. Sie kommen ins Gemüse sowie in Suppen. Auch zu Gulasch oder Braten mit viel Soße werden sie gegessen. Im Sommer zu Rahmgurken ist auch sehr lecker. Habe heute Deine Mehlklöße nachgekocht und finde sie sehr lecker, allerdings musste bei mir die Hälfte des Wassers in Milch getauscht werden und etwas Muskat habe ich auch noch in die Klöße. Danke Dir für das sehr schöne Rezept. LG Inge

07.11.2020 15:46
Antworten
salatbine

Ich finde diese Klöße einfach toll. Sie sind vielseitig zu verwenden. Heute hatte ich sie als Suppeneinlage. Ich machte den Teig etwas flüssiger und gab noch Muskat und Petersilie dazu.

14.11.2014 16:06
Antworten
schokosplit

Mein Rezept ist fasst mit dem Rezept von kochfink identisch ich röste ein gewürfeltes Brötchen in Butter an und mische es unter den Teig. Serviert werden sie dann mit in der Pfanne ausgelassenen Bacconwürfeln und Apfelmus.

11.04.2014 10:06
Antworten
kochflink

Ich habe das Rezept mit 500 g Mehl, 2 Eiern und 1/2 Backpulver gemacht. Das ergab gut 5 große Klöße, die mit richtig nassen Händen ins heiße Wasser gelegt werden. Nach gut 20 Minuten dann in Scheiben schneiden und servieren. Siehe Bild. Lecker und einfach.

16.10.2011 17:16
Antworten
Selina101

ich weiß ja nicht wieviel 200ml bei euch sind aber bei 1kg mehl ist es wirklich wenig hab jetzt einen klumpen vor mir .... Also würd sagen das ich mind 1/2L brauche um diese Konsitenz zu bekommen was hier steht

12.10.2008 19:18
Antworten
connisch2

Hallo, früher ( in den 60ern) gab es bei uns in Dortmund (Eltern aus Schlesien) Klunschklöße mit Sauerkraut und Speckwürfelchen durcheinander. Ein Arme-Leute-Essen, aber wir Kinder liebten es. Diese Mehlklöße müssten die Richtigen sein, denn an viele Eier im Teig kann ich mich nicht erinnern. Eigentlich nur an Mehl und etwas Salz und Wasser. Der ziemlich zähe Teig wurde dann mit zwei Eßlöffeln abgestochen und ins siedende Salzwasser gleiten gelassen und als Reste in Scheiben aufgebraten, waren sie auch superlecker. Ich muss sie doch mal wieder machen. Liebe Grüße Conni

05.09.2008 15:03
Antworten
nina66

Hallo Ira, also, bei den Eiern achte ich ehrlich gesagt nicht so auf die Größe, würde aber eines Klasse M wählen. Als Mehl nehme ich das normale "Haushaltsmehl" Type 405 (?). Wasser kann ich natürlich gerne beim nächsten Mal abmessen, schätze ca. 100 ml. Wirklich eine grobe Schätzung. Zur Konsistenz ist mir wirklich nur Eiscreme eingefallen, zähe Eiscreme, ist doch klar. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen und die Mehlklöße gelingen dir beim nächsten Mal besser. Einen weiteren Versuch sind sie wert! Gruß Nina

23.09.2006 15:08
Antworten
Ira_23

Hallo, ich habe heute versucht, die Mehlklöße zu machen. Leider habe ich nicht verstanden, wie die Konsistenz sein soll. Man kriegt doch sicher mit einem Knetteig keine Konsistenz von Eiscreme? Ich habe viel mehr Wasser zugeben müssen und beim "ziehenlassen" sind sie dann zerfallen. Jetzt würde ich das Kneten gern mal im BBA machen lassen, dafür brauche ich aber genaue Mengenangaben. Kannst du beim näxten Mal das Wasser genau abmessen und mit Eigröße(M oder L?) und Mehlsorte hier reinstellen? Danke!

20.09.2006 17:42
Antworten
nina66

Hallo zurück, also, gezählt habe ich sie noch nicht, aber ich schätze mal so 30. Das ist tatsächlich eine Menge, als Hauptspeise aber absolut okay (mein Freund hat es mal geschafft 36 Stk zu essen!). Wie schon geschrieben, kann man sie prima einfrieren und dann als Beilage pro Person ca. 3-4, je nach Hunger. Guten Appetit! Gruß nina66

24.07.2006 22:05
Antworten
akoehl

Hallo, wieviele Klöße ergibt das denn? 1kg Mehl kommt mir für 4 Personen irgendwie sehr viel vor. LG Drea

24.07.2006 08:14
Antworten