Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.07.2006
gespeichert: 35 (0)*
gedruckt: 632 (0)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,58/Tag)

Zutaten

1300 g Keule(n), (Heidschnuckenkeule mit Knochen)
16 Scheibe/n Speck, fett und geräuchert
2000 g Salz, grobes
Eiweiß
Wacholderbeere(n)
6 Zweig/e Thymian
400 ml Lammfond
  Balsamico (Crema di Balsamico)
2 TL Senf (Honigsenf)
  Butter
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Nicht nur Fisch lässt sich im Salzteig garen, auch bei Fleisch ist dies eine interessante Variante, denn es wird wunderbar zart und saftig. Nachteil dieser Methode, man bekommt keine Sauce und muss auf vorhandene oder gekaufte Fonds zurückgreifen.

Eischnee von den Eiweißen schlagen und mit dem Salz verkneten. Von Hand geht das am besten. Sollte der Salzteig noch zu krümelig sein, einige Esslöffel Wasser hinzufügen.

Backblech mit Alufolie auslegen und Salz in der Größe der Keule darauf verteilen. Keule waschen, trocknen und parieren. Fleisch mit Pfeffer, wenig Salz (der Speck ist auch salzig) würzen, angedrückte Wacholderbeeren und Thymianzweige darauf verteilen und komplett mit den Speckscheiben belegen. Keule auf dem Salzbett mit dem restlichen Salz sorgfältig umhüllen.

In den kalten Backofen schieben und 180° Umluft einstellen. Nach einer Stunde Ofen ausstellen und die Keule weitere 20 Minuten darin ruhen lassen. Salzkruste rundherum aufmeißeln und den Braten aus dem Salzteig nehmen. Das Fleisch hat jetzt eine Kerntemperatur von 77-80° C.

Lammfond um 1/3 einkochen, mit Senf, Balsamico, Pfeffer und Salz würzen und mit eiskalten Butterstückchen binden.

Als Beilage Spätzle und Gemüse nach Wahl.