Zutaten

3 m.-große Äpfel, entkernt, gewürfelt
250 g Mehl
2 EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
3/4 TL Zimt
1 Prise(n) Salz
100 g Butter, Zimmertemperatur
8 EL Zucker
Ei(er)
1 EL Brandy
  Vanille, nach Belieben
175 ml Milch
1 Prise(n) Kardamom, gemahlen, n. B.
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Frisch geerntete Äpfel schäle ich nicht, die gekauften eventuell schälen. Man kann natürlich auch mehr Äpfel nehmen.
In eine Schüssel die trockenen Zutaten sieben.
In einer anderen Schüssel Butter mit Zucker schaumig rühren, Eier einzeln zugeben, weiter schlagen, Vanille und Brandy zugeben
Abwechselnd Mehlgemisch und Milch unterrühren
Äpfel untermischen.

In eine mit Backpapier ausgelegte Form (die Menge ist perfekt für mein 30x25 cm großes tiefes Blech) geben und bei 180 Grad ca. 35-50 Minuten (je nach Kuchenhöhe, für "mein" Blech reichen 30 min. durchaus) backen - Stäbchenprobe machen. Etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen, auf Kuchengitter auskühlen lassen. Nach Wunsch mit Schokoguss überziehen.
Ohne Guss schmeckt der Kuchen bereits lauwarm sehr gut.

Tipps:
Man sollte keine Angst vor Kardamom haben - er ist nicht herauszuschmecken, gibt aber eine besondere Note.
Der Kuchen ist nicht sehr süß. Mit braunem Zucker schmeckt er auch.
Brandy kann man weglassen, wenn etwas dagegen spricht. Nach Geschmack kann man ihn durch anderen starken aromatischen Alkohol ersetzen.
Statt Milch kann man auch Buttermilch verwenden. Eventuell braucht man etwas mehr davon - die Teigkonsistenz muss so sein, dass Apfelstücke sich problemlos unterrühren lassen..
Als Vanille habe ich auch Vanille-Essenz, gemahlene Vanille ausprobiert, aber meistens einfach 1-2 EL des Zuckers durch selbstgemachten Vanillezucker ersetzt.