Festlicher Putenbraten


Rezept speichern  Speichern

Putenbrust mit Äpfeln und Cidre

Durchschnittliche Bewertung: 4.76
 (98 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.07.2006



Zutaten

für
1 kg Putenbrust
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
1 Prise(n) Zimt
1 TL Zucker
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Äpfel, (säuerlich)
1 TL Currypulver
etwas Cidre
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
250 ml Sahne
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Putenbrust säubern und trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Den Zucker mit dem Zimt mischen und die Putenbrust damit bestreuen. In einem Bräter oder hohen Topf scharf anbraten. Die ungeschälten Äpfel achteln, das Kerngehäuse entfernen, mit zum Putenbraten geben ganz kurz andünsten. Dann das Ganze mit Cidre ablöschen ( die Cidremenge richtet sich nach der Menge Sauce die man gern haben möchte). Bräter bzw Topf verschließen und das Ganze ca. 1 Stunde auf mittlerer Hitze schmoren lassen.
Die gekörnte Brühe hinzufügen und mit 250 ml Sahne angießen. Die Sauce nach Bedarf noch mal abschmecken und eventuell anbinden.

Tipp: dazu schmecken am besten Klöße und Apfelrotkohl

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ThisMary

Mache ich mittlerweile mindestens jedes Jahr zu Weihnachten. Einfach ein super tolles Rezept. Die Soße ist einfach mal was anderes und schmeckt super lecker! Da ich nirgends Cidre bekomme, nehme ich Cider. Keine Ahnung ob das groß anders ist aber es schmeckt. Ja danke für das Rezept! Volle Punktzahl

04.01.2022 16:34
Antworten
altbaerli

war anfangs skeptisch aber es schmeckt echt klasse, habe mit Thai Curry gewürzt die Sauce ist total gut würzig mit Mischgemüse und Serviettenknödel ein Gedicht von mir 5***** und ein Foto habe ich hochgeladen lg. Gerhard

27.03.2021 17:38
Antworten
wendy0681_1

Wie ich das Rezept gelesen hatte, war ich mir fast sicher, dass das nicht schmecken kann. ABER WOW - unfassbar gut! Diese Sauce ist ein Gedicht

14.03.2021 18:25
Antworten
reesyline

Superlecker,das wird es öfter geben...Habe nur etwas mehr Cidree zugegeben . Das Sößchen war ein Traum.Danke fürs Rezept. Kannte das Rezept zuvor mit falschem Filet...Aber so ist es viel besser ,und schmeckt hervorragend .Gruß aus Holland...

14.03.2021 15:12
Antworten
Joviv

Hallo, also das war wirklich seeeehr lecker! Wir haben für 980 Gramm Braten ca. 250 ml Cidre ( nach und nach zugiessen) und 200 ml Sahne verwendet. Das ergab reichlich Sauce und das Fleisch war nach rund 65 Minuten super zart und die Sauce ein Genuss. Vielen Dank für dieses Rezept.

25.12.2020 20:01
Antworten
radsportfreundin

Hört sich sehr lecker an, den werde ich ausprobieren. Weiß denn jemand, ob sich die Schmorzeit extrem verlängert, wenn ich 3 kg Fleisch nehme?

13.12.2007 10:22
Antworten
heike50374

Hallo radsportfreundin, die Schmorzeit verlängert sich. Am Besten benutzt du ein Bratenthermometer, da kannst du genau ablesen, ob dein Fleisch gar ist. Liebe Grüße Heike

19.12.2007 08:36
Antworten
heike50374

Hallo, ein leckerer Braten, besonders obstige Soßen mag ich sehr gerne. Dazu gab es grüne Bandnudeln. Vielen Dank für das Rezept Heike

12.12.2007 17:11
Antworten
kalinka0815

Hallo, sorry das mit den Zwiebeln habe ich wohl übersehen. die kommen mit zu den Apfelstücken und werden mit angdünstet. ansonsten ändert sich an der zubereitung nichts. LG kalinka P.S. freut mich das euch der putenbraten so gut schmeckt.

10.01.2007 21:25
Antworten
steffi311281

Mega lecker! Es ist wirklich einfach zuzubereiten und schmeckt 1a+. Außerdem macht es sehr satt. Nur in der Beschreibung steht nicht wann die Zwiebeln "eingesetzt" werden. Ich hab sie einfach in den Topf getan und mit schmoren lassen.

08.01.2007 10:34
Antworten