The best blueberry Muffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept aus USA, für 12 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (458 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 17.07.2006 2872 kcal



Zutaten

für
125 g Butter
1 Tasse Zucker, (ich nehme halb Rohrzucker halb normalen Haushaltszucker)
2 große Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Backpulver
¼ TL Salz
2 Tasse/n Heidelbeeren (Blaubeeren), TK, davon 0.5 Tassen Teil püriert
2 Tasse/n Mehl
½ Tasse Milch
1 EL Zucker
¼ TL Muskat, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
2872
Eiweiß
41,92 g
Fett
123,11 g
Kohlenhydr.
391,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Hier wird eine Tasse mit 250 ml Volumen verwendet. Ergibt 12 Muffins.

Butter schaumig rühren, den Zucker einrühren und gut aufschlagen, ein Ei nach dem anderen zugeben und weiterrühren. Jetzt Vanillezucker, Backpulver und Salz zufügen. Die halbe Tasse pürierte Blaubeeren zugeben (man kann sie auch ganz zugeben und einfach etwas länger mit dem Mixer durchrühren), das Mehl und die Milch zufügen und unterrühren. Jetzt die restlichen, in ganzen Früchten gelassenen Blaubeeren mit einem Löffel unterrühren. Man kann übrigens sowohl frische als auch tiefgekühlte Ware verwenden, bei TK Früchten ist es nicht nötig sie auftauen zu lassen.

Den Teig in die dafür vorgesehenen Papierförmchen füllen und in ein Muffinblech setzen. Die noch nicht gebackenen Muffins mit einer Mischung aus Zucker und Muskatnuss bestreuen (das gibt den besonderen Kick finde ich). 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad backen. 30 Minuten in der Form auskühlen lassen.

Es können alternativ auch Himbeeren oder Brombeeren verwendet werden. Und nicht vergessen: The most important ingredient is love!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eliza2010

Hallo? Wie viel Muffins bekommt man mit der Menge der Zutaten?

17.05.2022 09:00
Antworten
Eliza2010

Sorry, ich habe es dann hinterher gesehen!

17.05.2022 09:02
Antworten
Mondschein11e

⭐⭐⭐⭐⭐ Top Rezept! 5 Sterne! Leute, backt diese Muffins!!!

08.05.2022 19:08
Antworten
Alexandradiezweite

🤣vielen lieben Dank für diesen Kommentar !

12.05.2022 05:59
Antworten
Annette_Scholze

Die besten Blaubeermuffins!!

06.05.2022 23:40
Antworten
sunnygoe

Hallo Alex, die Muffins sind super. Habe gerade den ersten noch warm gegessen, das gibt 5 Sterne von mir ! An die Muskatmischung werde ich mich beim nächsten Mal heranwagen ! Ein Bild stelle ich noch ein. Liebe Grüße Sunnygoe

23.06.2007 13:19
Antworten
Alexandradiezweite

Hallo Sunnygoe, versuch es ruhig, wenn du mir nicht traust dann eben nur auf ein paar von den Muffins. Aber glaub mir gerade die Muskatnuss ist der Bringer!!!!! Freut mich das sie so gut ankamen! Liebe Grüße ADZ

26.06.2007 20:09
Antworten
Alexandradiezweite

ich kann mir schon vorstellen das man dieser zucker-muskat kruste skeptisch gegenüber steht. aber genau die ist echt einen versuch wert! nur mut und schön das sie so gut bei euch ankamen! freut mich! liebe grüsse ADZ

02.04.2007 19:24
Antworten
MFD

Hallo, die Muffins sind grossartig! Meine Familie ist begeistert. Und schnell zu machen sind sie auch. Leider habe ich es mit den Blaubeeren etwas übertrieben und ca. 1/3 mehr reingegeben. Nächstes mal belasse ich es bei der angegebenen Menge und die Muskat-Zucker-Kruste kommt auf alle Muffins (hatte testweise nur 4 damit gemacht). LG, Martina

28.08.2006 08:44
Antworten
eva662

hallo Alex, ich liebe Blaubeer-Muffins und mußte das Rezept einfach ausprobieren. Du hast schon recht, Muskat "hat was". Die Muffins sind sehr gut gelungen. Ob das der "Schuß Liebe" ausgemacht hat???? : ) LG, Eva

31.07.2006 20:04
Antworten