Bewertung
(48) Ø4,42
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
48 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.07.2006
gespeichert: 1.575 (1)*
gedruckt: 13.370 (59)*
verschickt: 158 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.06.2002
1.030 Beiträge (ø0,17/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ei(er), Gr. M
4 EL Wasser, heißes
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Amaretto
120 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 Prise(n) Salz
50 g Mandel(n), gemahlene
100 g Schokoladenraspel
750 ml Sahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
40 g Kaffeepulver (Cappuccino-Pulver)
  Für die Dekoration:
  Konfekt (halbierte Giotto-Kugeln)
  Kakaopulver

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier und das heiße Wasser auf höchster Stufe sehr schaumig aufschlagen. Zucker und Vanille-Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Amaretto zufügen. Mehl, Backpulver und Puddingpulver mischen, nach und nach vorsichtig unterrühren. Mandeln und Schoko unterheben. Den Teig in einer gefetteten, bebröselten 26-er-Form ca. 30 Minuten bei 160° Heißluft, 150° Kombi-Heißluft oder 180° O/U backen. Etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen. Nach dem Erkalten einmal waagerecht durchschneiden.
Kalte Sahne, Vanille-Zucker, Sahnesteif und Cappuccino-Pulver steif schlagen.
Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und gut die Hälfte der Creme darauf verteilen. Den zweiten Boden drauflegen und etwas andrücken. Von der übrigen Creme etwas ( 3 – 4 EL ) abnehmen und in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen. Die restliche Creme dann gleichmäßig auf der Tortenoberfläche und auf dem Rand verstreichen. Die Torte mit der Cappuccino-Sahne aus dem Spritzbeutel verzieren. Mehrere Stunden kühlen.

Vor dem Servieren mit etwas Kakao bestäuben und mit den halbierten Giotto-Kugeln dekorieren.

Anmerkung:
Ich backe den Boden bei 150° Kombi-Heißluft.
Der Boden lässt sich besser durchschneiden, wenn man ihn am Tag vorher zubereitet hat.
Ganz besonders lecker hat die Torte geschmeckt, als sie richtig durchgezogen war – nämlich am 3. Tag!