Flammkuchen mit Lauch und Lachs


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (291 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 30.03.2003 553 kcal



Zutaten

für
425 g Mehl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
250 ml Wasser, lauwarm
Salz
3 EL Öl (Sonnenblumenöl)
300 g Schmand
100 g Käse, gerieben
½ Limette(n)
2 Stange/n Lauch
200 g Lachs, geräuchert
Muskat
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
553
Eiweiß
20,15 g
Fett
28,27 g
Kohlenhydr.
53,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Öl zu einem Teig kneten und 30 Min. gehen lassen. Dann ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Schmand mit Käse, Muskat, Pfeffer und dem Saft einer halben Limette verühren und auf dem Teig verteilen. Lauch in Ringe schneiden und blanchieren, dann auf die Käse- Schmand- Mischung geben. Zuletzt Lachs in Streifen auf dem Blech verteilen. Bei 230°C ca. 10-15 Min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SLB0815

Dieser Belag landet in meiner Favoritenliste, er ist wirklich sehr lecker! Dazu eine Rieslingschorle - perfekt!

02.06.2021 20:30
Antworten
meret

Das freut mich sehr. Ist bei uns auch nach wie vor der Renner. Ich mache den Teig jetzt meistens mit Vollkornmehl, das mögen wir noch lieber. Ist ein bisschen rustikaler.

03.06.2021 09:20
Antworten
Alaska12

Köstlich!!! Ich habe statt Trockenhefe einen halben Würfel frische Hefe genommen.Dann habe ich mich an das Rezept gehalten....und ich muss sagen, es war extrem lecker. Diesen Flammkuchen wird es auf jeden Fall wieder geben.

15.04.2021 11:53
Antworten
Meli_die_Küchenfee

Schönes Rezept...sehr lecker! Und hier kommt unsere Favoriten-Variante für den Lachs-Flammkuchen: 1. Teig sehr dünn ausrollen. 2. Statt Schmand & Käse Creme Fraîche mit Kräutern und frischem Dill. 3. Statt Lauch ein Apfel in halben, etwas dickeren Scheiben, 2 Schalotten in Scheiben und eine gute Handvoll Walnüsse in Viertel zerteilt. 4. Für die letzten 2 Minuten noch 2 Handvoll frischen Spinat auf dem fast fertigen Flammkuchen verteilen. Lecker frisch und trotzdem knackig...das machen wir gerne nochmal!!! :-)))

05.01.2021 22:00
Antworten
Zaubermaus89

Sehr lecker, wir machen ihn mittlerweile mit Garnelen, weil wir keinen Lachs mehr essen, schmeckt auch prima. Ich benutze frische Hefe und den Lauch gebe ich einfach roh obendrauf. Auf dem Ofenstein werden die auch super knusprig :)

02.10.2020 19:06
Antworten
Herta

Und hier das Bild dazu http://www.pixum.de/int/img.php?u=seluma&t=2&i3=smc1yllcnw1spphkgslw1p2lopl2l22w&ts=12240 Herta

07.07.2003 20:05
Antworten
Sivi

Der Flammkuchen war große klasse! Ich hab leidr vorzeitig damit aufhören müssen, sonst hätte nichts anderes mehr reingepasst! Ich kann mir den Flammkuchen auch gut zu einem Gläschen Weißwein als Snack vorstellen. Vielen Dank für das leckere Rezept! Sivi

07.07.2003 10:47
Antworten
Baerenkueche

Der Lachs-Flammkuchen schmeckt wirklich "ultra". Habe ihn bei einer Einladung von meret probieren dürfen und bin total begeistert. Bei der nächsten Gelegenheit wird dieser Flammkuchen selbst mal gebacken (schleck!!) Liebe Grüße, Elvira

06.07.2003 19:52
Antworten
Herta

Der Flammkuchen war sehr lecker. Danke für das Rezept Herta

27.04.2003 18:42
Antworten
Schinkenroellchen

Der Flammkuchen ist wirklich lecker, den wird es jetzt öfter bei uns geben. LG Schinkenroellchen

30.03.2003 14:30
Antworten