Europa
Italien
ketogen
Lactose
Low Carb
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pesto à la Siziliana

verfeinerte Tomatenpesto super schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.07.2006 268 kcal



Zutaten

für
50 g Käse, Pecorino, gerieben (ersatzweise Parmesan)
50 g Pinienkerne, (ersatzweise Mandeln)
100 g Tomate(n), getrocknet, in Öl
50 ml Öl, aus dem Tomatenglas
50 ml Wasser
50 g Frischkäse, am besten Ricotta
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
268
Eiweiß
7,83 g
Fett
24,78 g
Kohlenhydr.
3,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Pecorino, Pinienkerne und Tomaten im Mixer zu einer feinen Paste zermahlen, langsam das Öl, dann das Wasser zugießen, sodass eine cremige Paste entsteht. Nun so viel Frischkäse zugeben, bis die Paste die gewünschte Farbe bekommen hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reicht für 500 g Nudeln (4 Personen), besonders gut eignen sich dazu natürlich Spaghetti oder Tagliatelle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

Schmeckt auch sehr gut mit gegrillter paprika wenn man keine Tomaten da hat, LG Kathi

27.09.2019 20:15
Antworten
Goldi775

Es war ein reiner Gaumenschmaus - vielen herzlichen Dank für das tolle Rezept! Wir haben auch noch eine Zehe Knoblauch ins Pesto gepresst.

11.03.2018 15:00
Antworten
inaheddi

Super Rezept, machen wir immer wieder gerne. Statt nur Pinienkernen nehme ich immer einen nuss-mix mit pinienkernen, sonnenblumen- und kürbiskernen (Salat-Topping) da ich sonst nicht oft Pinienkerne verwende. von mir 5***** , LG inaheddi

19.01.2017 21:53
Antworten
Maus031

Sehr schönes Rezept einfach zuzubereiten und sehr lecker ich hatte allerdings nicht genügend pinienkerne und habe einfach den Rest mit Parmesan aufgefüllt nächstes mal rösten ich die Kerne etwas an dann kommt der Geschmack ein wenig deutlicher raus

14.04.2016 13:41
Antworten
Moonlight127

Tolles Rezept! Ich habe es erst mit Mandeln gemacht und heute mit angerösteten Walnüssen. Sehr, sehr lecker

02.01.2016 19:20
Antworten
cwye99

wirklich sehr einfach und doch gut; habe noch eine gehackte Knoblauchzehe und ca. 50 gr. gegrillte Paprika dazu gegeben und etwas Olivenöl lässt sich auch gut im Glas im Kühlschrank aufbewahren, wenn man mit einer Schicht Olivenöl die Pestomasse abdeckt.

01.07.2007 16:57
Antworten
kaedderle

Dank dir für deine Antwort (auch zu deinem Marzipan-Pralinen) Lg Kaedderle

05.12.2006 13:25
Antworten
alina1st

Hallo Kaedderle abfüllen kannst du es auf jeden Fall, alles, worauf du achten müsstest, wäre, dass die Gläser wirklich vakuumdicht verschlossen sind- mit dem meisten Gläsern klappt das ja. aufheben würde ich es dann aber dennoch nur im kühlschrank und auch nicht zu lange, ich weiß nicht, in wie weit der frischkäse das mitmacht- im zweifelsfall lass ihn vorerst raus und füll das pesto ohne frischkäse ab, verfeinern kannst dus ja immernoch hinterher :-D lg alina

04.12.2006 16:26
Antworten
kaedderle

hallo Alina! Auf was muss ich denn achten, wenn ich das Pesto in kleine Gläser abfüllen und so länger haltbar machen möchste? Wie beim "normalen" Pesto etwas Öl darüber geben? Müsste sich doch dann eigentlich auch ne Weile halten, oder? Lg Kaedderle

04.12.2006 12:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker, sehr einfach zu machen - Danke!

01.09.2006 07:56
Antworten