Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nougat - Schnitten extra fein

zarter Nougatschokoladenkuchen auf dem Blech mit Glasur

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 45 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.07.2006 224 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

5 Ei(er), getrennt
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
250 g Butter, (Halbfett möglich)
250 g Schokolade (Nougat-)
100 g Mehl
25 g Kakaopulver
200 g Nüsse, gemahlen
1 Pck. Backpulver

Für die Glasur:

150 g Schokolade (Nougat-)
1 TL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
224
Eiweiß
4,19 g
Fett
16,66 g
Kohlenhydr.
14,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, 50 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Schnee wieder richtig fest ist. In den Kühlschrank stellen.
Die Butter mit der Nougatschokolade im Wasserbad bei niedriger Hitze schmelzen.
Währenddessen ein tiefes Blech einfetten und den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze schalten. Nach Belieben einen Backrahmen auf das Blech stellen (so groß wie möglich).
Sind Schokolade und Butter komplett zerschmolzen, wieder vom Herd nehmen.
Die Eigelbe kurz aufschlagen, den übrigen Zucker zugeben und cremig schlagen. Die lauwarme Schokoladen-Butter-Mischung einrühren. Mehl mit Kakao und Backpulver mischen, einsieben und unterrühren. Zuletzt Eischnee und Nüsse unterheben.
Den Teig auf das vorbereitete Blech streichen und etwa 20-30 min backen.
(Stäbchenprobe!) Danach gut auskühlen lassen.
Die übrige Nougatschokolade ebenfalls im Wasserbad schmelzen und das Öl darunter rühren.
Auf den abgekühlten Kuchen streichen und erkalten lassen. Wer mag, kann auch noch z.B. Haselnussblättchen oder Haselnusskrokant darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

clakie1

Tolles schnelles Rezept, ich hatte noch Nougat von der Weihnachtsbäckerei übrig, schmeckt richtig klasse, Danke dafür. :-)

01.02.2019 22:24
Antworten
Maja56

Was für ein tolles Rezept , mega lecker !! LG Maja56

12.11.2018 20:25
Antworten
MissTiger86

Wir haben den Kuchen auf einem großen Blech und mit Kaba statt Kakao gebacken. Außerdem mit Milka Noisette Schokolade 😄 Er schmeckt fantastisch, hat eine tolle Konsistenz und eignet sich sicher auch als Grundlage für Nussecken. Wir stellen gerade den Guss her und sind gespannt, wie es am Ende schmeckt.

15.02.2018 09:37
Antworten
Klasebry

Das Rezept hat leider nicht überzeugt, weder geschmacklich noch Konsistenz.

14.11.2016 20:54
Antworten
Kleine795

Kann ich die Nüsse bei dem Rezept auch weglassen oder wird der Kuchen dann nicht richtig fest?

26.04.2016 14:18
Antworten
pimpi

hallo! hab die schnitten gestern für einen geburtstag gebacken. ich hab fast die eineinhalb fache menge genommen, also basierend auf 7 eiern, einfach so pi mal daumen. hatte leider auch kein backpulver zu hause und habs dann einfach durch natron ersetzt und einen halben becher joghurt zugegeben. dann 30 minuten in den ofen und er war genau richtig! seeeeeehr lecker! alles liebe mirjam

13.10.2006 17:38
Antworten
tami1211

Hallo Alina, ich liiiiieeeebe diesen Kuchen. So ganz nach meinem Geschmack. Und nicht nur das - ich hab den kuchen letztens Freunden serviert, da konnte man nicht so schnell schauen, wie der weg war. Hab anstelle von Schokolade einfach richtigen Nougat genommen und oben drauf ne Haselnussglasur genommen. Die hat ich grad noch da. War so was von toll ! LG Anne

06.10.2006 16:35
Antworten
alina1st

Hallo Moni super, dass sie dir geshcmeckt haben!! wenn dich die nicht ganz feste glasur stört, könntest du nächstes mal anstatt dem öl einfach mal kokosfett nehmen-aber dank der nougatschokolade wird es vielleicht trotzdem nicht so ganz fest werden %-) da müsstest du diese dann enteilig auch durch andere schokolade ersetzen- dann wird´s fest... aber eigentlich fand ich das cremige gerade richtig :-D liebe grüße alina

29.08.2006 20:02
Antworten
kommissarinrosa

SUPER gut beschrieben, vielen Dank. Hat alles so geklappt, wie es beschrieben ist. Eine Frage, die Nougat Glasur ist nicht wirklich fest geworden, habt Ihr da noch einen Tipp? Alle waren aber begeistert, trotz klebriger-Nougat-Finger und Nougat-Münder... :) DANKE! LG, Moni

29.08.2006 19:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Alina! Hab deine Schnitten vor einiger Zeit gemacht, als sie in einem deiner Freds standen! Die Schnitten sind SUPER LECKER!!! Richtig schön schokoladig und schmecken super nach Nougat!! Unbedingt zum Weiterempfehlen! liebe Grüße marmorkuchen

17.07.2006 19:17
Antworten