Bewertung
(7) Ø4,22
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.07.2006
gespeichert: 181 (0)*
gedruckt: 2.016 (5)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.03.2004
9.193 Beiträge (ø1,68/Tag)

Zutaten

Fisch(e) (Saiblinge), je ca. 300g schwer
100 g Butter
2 Handvoll Möhre(n), Lauch, Sellerie, in feine Julienne geschnitten
  Salz und Pfeffer
  Mehl, Instantmehl zum Melieren der Fische
 evtl. Wein, einen Schuss Riesling
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Saiblinge melieren, die Butter in einer großen Pfanne aufschäumen, so groß, dass für das Gemüse noch Platz bleibt. Darin die Fische ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze braten, nach der Hälfte der Zeit wenden. Sie sind fertig, wenn man die Flosse hinter den Kiemen rausziehen kann.
Nach 8-10 Minuten Bratzeit, je nach Breite der Streifen, die Gemüsejulienne mit in die Pfanne geben und mit braten, gelegentlich wenden. Sie sollen Bratspuren bekommen, aber noch Biss behalten.
Wer möchte, kann kurz vor Schluss noch einen kleinen Schluck Riesling angießen.
Dazu gibt es Salzkartoffeln und einen gemischten Blattsalat mit gerösteten Sonnenblumenkernen bestreut.

Durch die Gemüse-Julienne entsteht eine feine aromatisierte Buttersauce, die zu dem mageren filetierten Fisch ganz köstlich schmeckt.