Superleckerer Mandarinen - Joghurt - Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.16
 (72 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.07.2006 2325 kcal



Zutaten

für
1 Dose Mandarine(n)
2 m.-große Ei(er)
75 ml Pflanzenöl
75 g Joghurt (Vollmilch - Joghurt)
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Mehl
1 TL Backpulver
Butter für die Form
Sahne, geschlagene

Nährwerte pro Portion

kcal
2325
Eiweiß
35,06 g
Fett
113,63 g
Kohlenhydr.
287,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Mandarinen abtropfen lassen. Dann eine 26 er Springform mit etwas Butter einfetten.

Jetzt bereiten wir einen All-in Teig: Eier, Öl, Joghurt, Zucker, Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und kurz mit dem Handmixgerät verrühren. Backpulver und Mehl mischen und zum übrigen Teig geben. Alles sofort verrühren. Dann Teig in die Springform streichen. Mandarinen kreisförmig auf dem Teig verteilen. Nicht andrücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C bis 190°C ca. 30-35 Min. backen (bei mir ist der Kuchen bei 180° nach 35 Min. fertig und hat eine angenehme leichte Bräunung).

Auskühlen lassen und mit geschlagener Sahne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gaby11_62

Ich hab den Kuchen gerade gebacken , in einer 22er Form, sowas flaches hatte ich ja schon lange nicht mehr. Also beim nächsten Mal verdoppele ich die Teilmenge.Na warten wir mal ab, vielleicht schmeckt er ja trotzdem

16.07.2020 11:24
Antworten
Gaby11_62

Teigmenge, sollte das heißen 😉😉

16.07.2020 11:26
Antworten
rummelnase

Habe die doppelte Menge genommen.

13.07.2020 16:02
Antworten
SvenjaSchollmaier

Guten Morgen, kann man den Kuchen auch auf ein Blech mit gleicher Menge machen ?

01.03.2020 08:20
Antworten
schleckigekatze

Schmeckt lecker, fast ein bisschen wie Bisquit von der Konsistenz her. Hab ihn mit Himbeeren gemacht und Zitronenschale dazugegeben. Man kann ruhig viel Obst nehmen finde ich.

06.10.2019 19:04
Antworten
laurinili

Hallo, spitzenmäßig lecker. Ist schnell zusammengerührt und genauso schnell gegessen. Vielen Dank und LG Laurinili

04.03.2011 08:24
Antworten
melle0909

Habe den Kuchen grad aus dem Ofen geholt. Er ließ sich ganz super einfach zubereiten, sieht großartig aus und duftet verführerisch. Ich kann es kaum erwarten bis er abgekühlt ist und wir ihn morgen verspeisen können. Danke für das schöne Rezept. melle

12.02.2011 18:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Du liebe Güte!!! Selten hab ich einen Kuchen so schnell in den Mündern meiner Kinder verschwinden sehen. Sogar mein kleiner Neffe, der sonst eigentlich keinen Kuchen isst, hat 2 Stücke mit großem Appetit verputzt. Die Zubereitung geht wie Lore schon sagte ratz-fatz. Habe 100g Zucker benutzt und werde das nächste mal nur 75g nehmen. Das reicht an Süße für uns. Kann mir das Ganze auch gut mit anderem Obst vorstellen- Kirschen zum Beispiel. Dank Dir für das schnelle und leckere Rezept. Liebe Grüße Claudi

28.10.2010 21:00
Antworten
Lore_KS

Ratz-fatz gebacken und ebenso schnell verputzt. Danke für das einfache, aber tolle Rezept! Fotos sind unterwegs! Lore

23.10.2010 11:40
Antworten
partybiene

Hallo! Ein sehr leckerer Kuchen, der vor allem schnell und einfach zu machen ist. Der Teig ist schön locker urch den Joghurt. Schönes Rezept =) LG partybiene

21.10.2007 16:52
Antworten