Eintopf
fettarm
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Mexiko
Reis
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mexikanische Kidneybohnen mit Chili und Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 14.07.2006



Zutaten

für
1 Tasse/n Kidneybohnen
1 Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rot
2 TL Tomatenmark
170 g Mais
125 g Reis
2 Chilischote(n), getrocknete
Salz
Oregano
Basilikum
Rosmarin
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Die Kidneybohnen 3 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Danach ca. 60 Minuten kochen.
Paprika in feine Streifen schneiden und mit den gewürfelten Zwiebeln anbraten.
Reis nebenbei kochen lassen.
Tomatenmark in die Pfanne hinzugeben und nach Geschmack mit etwas Zucker verfeinern. Danach den Mais in die Pfanne geben und etwas salzen. Die gekochten Kidneybohnen in die Pfanne schütten und das Ganze mit Basilikum, Oregano und Rosmarin nach Geschmack würzen. Zum Schluss die getrockneten Chilischoten zerkleinern und ebenfalls nach Geschmack hinzugeben.


Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hani

Hallo, ich habe es heute Abend mal so schnell nachgekocht. Wg Zeitmangel habe ich allerdings Dosenbohnen genommen. Ketchup bedarf es nicht. Danke! LG Hani

15.02.2011 19:36
Antworten
Schreiziege

Hallo! Ich habe dieses Rezept für 4 Personen gekocht, dabei die Menge, bis auf die Chilis, verdoppelt. Ich habe anstatt 4 TL Tomatenmark 4 EL genommen. Zusätzlich habe ich mit Ketchup dem Ganzen etwas mehr Soße gegeben und habe dafür den Zucker weggelassen. Mit Salz musste ich kräftig nachwürzen. Alles in allem, es hat gut geschmeckt. LG Petra

24.02.2007 13:44
Antworten