Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.07.2006
gespeichert: 98 (0)*
gedruckt: 1.261 (5)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.09.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Aubergine(n)
150 g Schafskäse
Zwiebel(n)
Zitrone(n)
Knoblauchzehe(n)
  Öl, neutrales
  Salz und Pfeffer
Baguette(s), kleines
  Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Aubergine waschen und mit der Schale in kleine Würfel schneiden (ca. 1 cm²). Zwiebel zu sehr kleinen Würfeln schneiden und den Knoblauch so fein wie möglich hacken.
In einem kleinen Topf die Zwiebel glasig dünsten und dann die Auberginenwürfel und den Knoblauch hinzugeben (es wird relativ viel Öl benötigt, weil die Auberginen es stark aufsaugen). Nach kurzem Anbraten den Deckel auf den Topf legen, damit die Aubergine nicht zu viel Flüssigkeit verliert. Nach ca. 5min auf höchster Stufe sollten die Auberginen weich sein. Nun wird der Schafskäse in den Topf gebröckelt, die Zitrone über dem Topf ausgedrückt (verwendet man eine Presse, reicht auch eine halbe Zitrone) und gut mit den Zwiebel- und Auberginenwürfeln vermengt.
Jetzt wird der Topfinhalt noch mit dem Zauberstab verrührt und in eine Schüssel umgefüllt.
Das Baguette in Scheiben (1 - 1,5 cm) schneiden und in Olivenöl anbraten, bis es von beiden Seiten eine goldbraune Farbe angenommen hat.
Die Crostini mit der Auberginencreme bestreichen und auf Tellern anrichten.

Tipp:
Die Creme kann sowohl sofort warm als auch später kalt verwendet werden. Am besten schmeckt sie meiner Meinung nach kalt, wenn sie noch einen Tag im Kühlschrank gezogen hat.

Tipp:
Man kann die Creme problemlos 4-5 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Man sollte die Creme allerdings mit einer Schicht Zitronensaft bedecken, die man dann vor Gebrauch abgießt. Trotzdem kann es passieren, dass die Oberfläche eine bläuliche oder lila Farbe annimmt. Diese Schicht (ca. 1mm) kann man dann aber leicht abkratzen.