Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli - Hackfleisch - Gratin

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.07.2006



Zutaten

für
600 g Brokkoli
Salz
3 Lauchzwiebel(n)
500 g Hackfleisch, gemischtes
Öl
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
5 EL Tomate(n), in Stücken (Fertigprodukt)
200 ml Rinderbrühe
Tabasco
200 g Käse (Raclette-)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. Die Stiele schälen und in Stifte schneiden. Beides in sprudelnd kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten kochen, eiskalt abschrecken und abtropfen lassen.
Indessen die Lauchzwiebeln putzen, waschen, abtrocknen und schräg in Ringe schneiden.

Das Hackfleisch im heißen Öl braten, bis es krümelig ist. Die Lauchzwiebeln kurz mitbraten und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Tomatenstücke darunter mengen, die Brühe angießen, alles aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Tabascosauce pikant abschmecken. Sofort in eine feuerfeste Form geben und mit Brokkoli belegen.

Den Käse von der Rinde befreien, in Streifen schneiden und über den Auflauf streuen. Diesen auf der Mittelschiene des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens (Gas: Stufe 3) in etwa 10 Minuten oder unter dem heißen Grill in etwa 5 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, und danke für das Rezept uns hat es sehr gut geschmeckt. LG Omaskröte

05.10.2017 21:44
Antworten
Delfina36

Hallo, wirklich lecker und schnell gemacht. Als Beilage gabs Bulgur, was sehr gut gepasst hat. Danke für die Rezeptidee. LG Delfina

25.05.2013 17:14
Antworten
Flyingdoris

Hat uns sehr geschmeckt :) ich habe nur ein paar Änderungen gemacht. Ich habe frische Tomaten und ein paar gewürze hinein gegeben und anstatt Raclette Käse habe ich Schafkäse genommen, war sehr lecker! Danke fürs Rezept!

05.04.2013 12:59
Antworten
hauptchefin

Wirklich lecker! Da ich keine Lauchzwiebeln da hatte, habe ich eine kleine Zwiebel und den grünen Teil einer Lauchstange mit angebraten. Wegen ein paar Esslöffel hab ich auch keine Büchse aufgemacht, sondern eine frische Tomate drangeschnippelt. Dadurch hatte ich halt Tomatenstückchen, die sich nicht sonderlich mit der Sauce vereinigt haben. Salz, Pfeffer und Tabasco kam mir etwas wenig vor, so dass ich noch ein paar Gewürzmischungen zusätzlich reingekrümelt habe. Das werde ich nicht nochmal machen, es war am Ende tatsächlich zuviel des Guten, der Raclettekäse reisst alles raus! Dazu gab´s einfachen Couscous. Ein schnelles und einfaches Rezept für alle, die es etwas würziger lieben!

05.03.2008 10:44
Antworten