Arabischer Sirupkuchen


Rezept speichern  Speichern

Harriesa

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 13.07.2006 4004 kcal



Zutaten

für
2 Gläser Zucker
1 ½ Gläser Wasser
¼ Zitrone(n), der Saft davon
1 Glas Mehl
1 Glas Grieß
1 Glas Zucker
1 Glas Kokosraspel
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 ½ Gläser Milch
evtl. Walnüsse oder Mandeln zum Verzieren

Nährwerte pro Portion

kcal
4004
Eiweiß
46,41 g
Fett
63,88 g
Kohlenhydr.
798,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die ersten 3 Zutaten verrühren, aufkochen und 10 Min. lang zum Sirup einköcheln lassen.

Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermischen und einige Minuten quellen lassen. Dann auf eine gefettete, flache Form verteilen (der Kuchen soll nicht so hoch werden, ideal sind etwa 2-3 cm). Nach Geschmack zusätzlich mit Walnüssen oder Mandeln verzieren.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C so lange backen, bis die Farbe goldgelb ist (Stäbchenprobe machen).

Nach dem Backen sofort den Sirup darüber gießen und abkühlen lassen.

Zum Servieren am besten in Rauten schneiden.

Tipp: Ich nehme für den Sirup nur 1 Glas Zucker und im Kuchen 1/2 Glas Zucker, das reicht auch.
Dieses Rezept habe ich aus einem Kurs der Volkshochschule, der Lehrer war kein gelernter Koch, sondern ein Araber, der gern kochte. Dieser Kuchen ist genial einfach und sehr lecker (und klebrig beim Essen), und er enthält weder Fett noch Eier.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silly242

Ich habe den Kuchen heute als Nachtisch für ein orientalisches Buffet gebacken. Er ist super einfach zu machen und schmeckt lecker. Eine Kollegin, die lange in der Flüchtlingsarbeit tätig war, hat bestätigt, dass er total original schmeckt. Für eine vegane Kollegin habe ich die Milch durch Kokosmilch ersetzt, das ging sehr gut. Ein wirklich einfaches und lecker schmweckendes Rezept, vielen Dank.

18.08.2021 14:39
Antworten
susuko

Freut mich sehr! Danke!

19.08.2021 05:47
Antworten
Voll-Korn

Hallo! Stürzt ihr den Kuchen aus der Form? Ich hatte einige Probleme ihn ohne zu Stürzen (zuvor in Rauten geschnitten) halbwegs ansehnlich aus der Form zu bekommen. Meinen Kinder schmeckt er aufgrund der Süße trotzdem sehr gut, egal wie er aussieht ;-)...

29.03.2015 14:52
Antworten
FranziHerz

Hallo :) Ich habe den Kuchen gerade gebacken und bin wirklich sehr sehr zufrieden damit! Habe auch ein Foto hochgeladen. Er ist perfekt aufgegangen (Backzeit ca. 20 - 30 min.) und hat auch den Sirup super aufgesaugt (bei mir war er auch sehr sehr flüssig & ich hatte so meine Bedenken, ob das klappen wird). Ich habe allerdings weichen Grieß benutzt! Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Franzi

15.03.2015 17:15
Antworten
Anschl

Halllo, Kann man dafür auch selbstgemachten Obstsirup verwenden! Liebe Grüße Anschl

29.07.2014 13:51
Antworten
Nutellasucht

Tschuldigung für die wahrscheinlich wieder blöde Frage. Wie groß ist denn das Glas? 200ml? oder kleiner?

10.04.2008 13:13
Antworten
Pinockio

Hallo, habe den Kuchen gerade aus dem Ofen geholt. Dann mit dem Sirup übergossen. Unter Sirup verstehe ich eine ziemlich zähflüssige Maße. Mein Sirup nach dem Rezept war aber sehr wässerig, habe 1,5 Glas Wasser und 2 Glas Zucker, sowie den Zitronensaft genommen und eingeköchelt. Habe das jetzt einfach mal über den Kuchen gegossen. Ob das was wird?

01.11.2007 14:27
Antworten
Bambi-74

UUUUUUUUUUUUUUUnd? Was geworden? :)

03.11.2007 20:42
Antworten
Pinockio

Hallo Bambi, ja ist es. Habe vollen Lob bekommen. Der Kuchen ist richtig lecker geworden. Also einfach das "Süsse Wasser" drübergießen und der Kuchen saugt es völlig auf. :-) Vielen Dank nochmal für das Rezept an Ginella. :-))

04.11.2007 09:20
Antworten
Ginella

Sehr einfach zu machen und sehr, sehr lecker! Ich hab den Teig noch zusätzlich mit gehackten Pistazien versehen, und obendrauf Mandelsplitter gestreut. *hmmmmm...* Ich werde beim nächsten mal allerdings die Sirupmenge erhöhen - irgendwie war diese Menge sofort vom Kuchen aufgesaugt und ich glaube, er hätte auch etwas mehr Sirup vertragen. Danke für dieses schöne Rezept!

19.09.2007 08:03
Antworten