Brotspeise
Europa
gekocht
Italien
kalt
raffiniert oder preiswert
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bruschetta

mit Tomaten aus der Dose

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.07.2006 270 kcal



Zutaten

für
2 Knoblauchzehe(n)
2 Dose/n Tomate(n) (à 800 g)
4 EL Olivenöl
½ TL Oregano, getrockneter
Salz und Pfeffer
1 Lauchzwiebel(n)
8 Scheibe/n Brot(e)
n. B. Kräuter, frisch, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Knoblauch abziehen und durchpressen. Tomaten abgießen, grob hacken. 2 EL Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Oregano andünsten. Tomaten zufügen und in 15 - 20 Minuten sämig einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben abkühlen lassen.

Inzwischen die Lauchzwiebel putzen, abbrausen und in feine Ringe schneiden. Brote mit dem übrigem Olivenöl beträufeln und im Ofen von beiden Seiten in 3 - 5 Minuten goldgelb rösten.

Tomatensauce auf den Broten verteilen. Lauchzwiebel darüber streuen. Nach Belieben mit Kräutern garnieren.

Anmerkung: Natürlich könnt ihr die Brote auch im Toaster rösten, wenn ihr den Backofen nicht extra anschmeißen wollt.
Die Idee mit den Dosentomaten ist gerade im Winter, wenn die frischen Tomaten nur noch nach Wasser schmecken, toll. Sehr aromatisch und lecker - auch, wenn es ein bisschen mehr Aufwand ist.
Zur Abwechslung kann man noch 100 g gehackte schwarze Oliven und 1 EL Kapern in die Tomatensauce geben. Oder statt der Lauchzwiebel je 1 Scheibe Mozzarella auf die Tomatenbrote legen und 2 Minuten unter den Grill schieben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ralph-maria

Seeehr lecker! Einfach ist es auch, aber die Tomaten schälen, entkernen und würfeln ist doch ein wenig zeitaufwändig, macht aber nichts die Zeit ist es wert!!! Man kann auch Mozzarella klein würfeln und untermischen, lecker! Ich habe frisches Stangenbrot genommen und anschließend 10 Min bei 200°C gebacken....... mmmmmmmmmh! :-)

16.06.2012 18:36
Antworten
mickyjenny

Das wissen selbst die Italiener nicht so genau, manche nehmen Ciabatta, manche nehmen Bauernbrotscheiben, sehr lecker ist auch toskanisches Brot, das manche Bäckereien anbieten, das ist nämlich selbst sehr geschmacksneutral und das Bruschetta kommt voll zur Wirkung Also, probier einfach selbst aus, was dir schmeckt.

15.05.2008 00:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

ich nehme immer ciabatta.

19.03.2008 10:48
Antworten
Spezzi

Hallo! Habe dein Rezept ausprobiert. War echt total lecker. Und sehr einfach zu machen. Ich habe zusätzlich auf das geröstete Brot noch je 1 Knoblauchzehe gerieben. Wir lieben Knoblauch... Habe im Real "echtes" Bruschetta Brot gekauft. Welches Brot kann man sonst nehmen? Das Originale ist so teuer :-( Hab Bilder hochgeladen... DANKE für das Rezept. Spezzi

09.02.2007 16:41
Antworten