Rouladen mit Frühlingszwiebeln und Schafskäse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (134 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 14.05.2002



Zutaten

für
1 Zehe/n Knoblauch
Senf
4 Rinderroulade(n)
Salz und Pfeffer
4 Frühlingszwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rot
75 g Schafskäse
Kräuter der Provence
Öl
250 ml Rinderbrühe, heiße
250 ml Rotwein
1 Becher Crème fraîche, ca. 150 - 200 g
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Knoblauchzehe fein hacken und mit Senf vermischen. Die Rouladen salzen, pfeffern und mit dem Knoblauchsenf bestreichen. Frühlingszwiebeln und Paprikaschote in Streifen schneiden und das Fleisch damit belegen. Den Schafskäse darüber bröckeln. Jeweils mit einer Prise Kräuter der Provence bestreuen. Die Rouladen aufrollen und mit Rouladennadeln zustecken.

Im heißen Öl rundherum bräunen, danach mit heißer Brühe aufgießen, zudecken und ca. 90 Minuten schmoren. Während der Schmorzeit die Rouladen zweimal wenden und dabei den Rotwein dazugeben.

Am Ende der Garzeit die Crème fraîche unterrühren und die Soße mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SweeneyTiny

Hallo Buktu, mir ging es ähnlich.. Ich war mit der Sauce anfangs nicht glücklich. Inzwischen mach ich dazu eine Rotweinsauce... Tomatenmark anrösten, etwas Gemüse anrösten, immer wieder mit Rotwein und Portwein ablöschen und dann mit Brühe oder Fond auffüllen. Kein Creme fraiche, keine Sahne. Ergibt ein sehr leckeres, kräftiges und dunkles Sößchen... Versuch's mal... LG, Tina

12.03.2022 10:27
Antworten
Buktu

Geschmacklich sehr gut, ich war aber zunächst etwas verzweifelt, weil meine Sauce partout nicht so lecker-braun wie auf den Fotos aussehen wollte. Klare Rinderbrühe, roter Rotwein und weißes Creme fraiche ergeben bei mir halt kein dunkles Braun, sondern eher dunkles Rosa. War mir auch etwas zu flüssig und habe etwas mit Stärke abgebunden. Creme fraiche flockte auch eher aus. Dann habe ich erst später gesehen, dass lt. Rezept die ganzen Rouladen belegt werden sollen, hab mir vorher nur das Video mit dem Faden angesehen, da wird nur der Anfang belegt und eingerollt. Naja, war insgesamt lecker, ich sehe bei mir noch Optimierungspotenzial.

16.01.2022 21:11
Antworten
ichwillkuehe

Ein sehr leckeres Gericht. Ich habe den Schafskäse durch Hirtenkäse ersetzt und mehr Brühe, dafür aber weniger Rotwein verwendet. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Das wird es sicherlich wieder geben.

24.10.2021 14:41
Antworten
PatriciaSardius

Hallo Biene! Was für ein Geschmacks Erlebniss!!! Den Rest von Paprika und Käse mit in die Soße. Wie bei den anderen Bewerten; auch mal andere Zutaten nehmen. Einfach nur Seufz- lecker Danke Patricia

13.10.2021 10:04
Antworten
Wölfchen06

Nachdem ich kein Speck in den Rouladen mag, habe ich diese Variante ausprobiert. Super lecker! Vielen lieben Dank dafür 🙋🏼‍♀️👍

30.07.2021 08:18
Antworten
krabbelkaefer

Habe ich heute gerade ausprobiert (auch mit der angegebenen Menge Wein ;-) - der ist gut rausgekocht) War also ganz edel, vor allem die Soße war wirklich lecker - sogar meiner Mäkeltochter hat es geschmeckt LG krabbelkaefer

18.04.2004 13:14
Antworten
Baerenkueche

Ich probiere immer wieder gerne neue Rouladen-Variationen aus. Dieses Rezept hat mich besonders angesprochen, weil wir sehr gerne Schafskäse essen. Habe es also am WE ausprobiert - und ich muss sagen: "Ganz, ganz lecker!!!!" P.S. Den Rotwein habe ich in der angegebenen Menge hinzugegeben, war nach meiner Meinung nicht zu viel, sondern genau richtig. LG Elvira

06.04.2004 18:20
Antworten
PicassosWelt

Gestern ausprobiert - perfekt. Frühlingszwiebeln hab ich durch << normale >> ersetzt ... kein Problem. Wer etwas mehr Soße haben möchte, sollte von vorn herein 500 ml Brühe nehmen, davon bleibt ohnehin nicht allzu viel übrig. Ach ja, - 250 ml Rotwein? *hicks* ... hab das mal ein wenig reduziert, aber das ist wohl ohnehin Geschmackssache ;o)

22.12.2003 15:49
Antworten
Katzelalu

Ich habe die Rouladen heute Mittag gekocht und muß sagen, das sie mir sehr gut geschmeckt haben, allerdigs habe ich die Frühlingszwiebel durch eine normale ersetzt und ebenfalls Zwiebelstücke und Möhrenstücke mitgeschmort. Danach habe ich zum binden süße Sahne genommen. Dieses Gericht wird es ab jetzt öfter geben. Katzelalu

12.12.2002 15:10
Antworten
Gerda2

Ich habe die Rouladen für Gäste gekocht, alle waren begeistert. Ich habe in der Soße noch Karotten und Zwiebel mitgekocht, einen Teil Crème fraiche mit Sahne ersetzt und mit Mondamin gebunden. LG, Gerda

11.11.2002 15:42
Antworten