Spinatauflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 11.07.2006



Zutaten

für
250 g Pellkartoffel(n), geschälte und längs halbierte
2 Pck. Spinat, TK
250 ml Milch
1 Ei(er)
1 EL Mehl
250 g Käse, geriebener
1 Knoblauchzehe(n)
Muskat
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Auflaufform einfetten und den Ofen auf 175°C vorheizen.
Kartoffeln schön in der Form verteilen.
Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann über die Kartoffeln geben.

Milch, Ei und Mehl gut vermengen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Knoblauch würzen.
Die flüssige Masse über den Spinat geben, Käse darüber verteilen und in den Backofen schieben.

Etwa 20 Minuten backen (bis der Käse goldgelb ist) und dann genießen!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieGenießer

Die Kartoffeln habe ich nicht abgewogen. Es waren aber sicher etwas mehr als im Rezept angegeben. Außerdem habe ich sie auch etwas angebraten. Anschließend in der Pfanne gleich den Spinat erwärmt. Sonst wie im Rezept angegeben weiter zubereitet. Ein Paket Spinat war ein Würzspinat von der bekannten Firma mit 4 Buchstaben. Das Ergebnis hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für die Anregung.

26.01.2023 13:27
Antworten
rkangaroo

Hallo, mal erst ein Dankeschön fürs Rezept. Wir hatten diesen Spinatauflauf an Gründonnerstag mit gekochten Eiern dazu und waren beigeistert. Diese Kombination ist schon Ostertradition bei uns; diesmal dieser leckere Auflauf mit Käse. Gruss aus Australien rkangaroo

03.07.2022 08:11
Antworten
rollerfuzzy

Ich wollte auch gerade fragen, ob die Kartoffeln vorher gekocht werden müssen! Danke, das du mir die Frage schon vor'm Stellen beantwortet hast 👍👍 LG Dieter

02.08.2021 18:23
Antworten
Elisa-Pold

Ich weiß nicht was ich falsch mache ? Ungelogen, ich habe dieses Rezept schon 10 Mal ausprobiert und nie sind die Kartoffeln durch. Ich schneide die Hauchdünn, nicht zu viele... Nutze keine Umluft damit es wirklich langsam durchgart und sie sind immernoch roh. Egal ob mehlig oder fest. Bin echt am verzweifeln... Im Endeffekt esse ich immer nur den Spinat. 😂

06.04.2021 21:14
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo Elisa-Pold verwendest du denn Pellkartoffeln ...die sind doch schon gekocht ... und werden nur noch im Ofen erhitzt. Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

06.04.2021 21:20
Antworten
littlbutterflyy

kann ich auch anstatt der kartoffel nudel nehmen? und wenn ja, sollten diese dann vorher gekocht werden? lg

22.02.2010 14:19
Antworten
Fleischwurst

Natürlich kannst du auch Nudeln nehmen. Ich würde sie vorher kochen, da die Flüssigkeit aus dem Spinat vermutlich nicht reichen würde um die Nudeln gar zu bekommen. Eventuell die Nudeln noch ein wenig mehr bissfest lassen, damit sie nach dem Backen nicht zu weich sind - wobei das auch auf die Flüssigkeit aus dem Spinat ankommt. Die Backzeit kannst du jedenfalls nicht verkürzen, da die Milch-Ei-Masse sonst nicht stockt.

23.09.2010 12:53
Antworten
Macey

Bei uns gab es dieses schnelle und preisgünstige Gericht als Büroessen und wurde am nächsten Tag aufgewärmt - absolut tauglich! :-) Veränderung bei uns war, dass wir zwischen die Kartoffeln und den Spinat noch eine Packung geräucherten Lachs in Stücke gelegt haben - sehr zu empfehlen. Auch mit Fetastückchen sicher eine Alternative. In beiden Fällen dann die Salzzugabe beachten ;-) Alles in allem ein sehr schmackhaftes Gericht, das es wiedergeben wird. Danke an den Rezeptgeber :-)

30.09.2008 21:51
Antworten
alexandradugas

Hallo, verwendest Du Blatt- oder Rahmspinat? Lg Alex

04.07.2007 17:15
Antworten
Jabelchen

Ich nehme meist Rahmspinat. Aber es schmeckt auch mit Blattspinat. Liebe Grüße Tina

04.07.2007 17:20
Antworten