Basisrezepte
Braten
Festlich
Fleisch
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chianti - Braten

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 14.05.2002 454 kcal



Zutaten

für
750 g Rindfleisch (Ochsenbraten)
1 Zwiebel(n)
2 Lorbeerblätter
½ Liter Wein (Chianti)
1 EL Pfeffer - Körner, schwarz
1 Möhre(n)
½ TL Salz
½ Stange/n Lauch
1 Sellerie
2 EL Öl
1 Zweig/e Thymian
1 EL Sahne
1 TL Speisestärke

Nährwerte pro Portion

kcal
454
Eiweiß
38,49 g
Fett
20,21 g
Kohlenhydr.
10,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Tage Gesamtzeit ca. 4 Tage 45 Minuten
Fleisch kurz abwaschen und abtrocknen, rundum mit einer Gabel einstechen, Chianti mit Salz, dem gewürfelten Gemüse, zerkleinerten Lorbeerblättern und den zerstoßenen Pfefferkörnern kurz aufkochen und diesen Sud über das Fleisch gießen. Thymianzweig oben auflegen. Zugedeckt an einem kühlen Ort 4 Tage unter täglichem Wenden durchziehen lassen.
Ca. 2 EL Öl erhitzen und das abgetrocknete Fleisch rundum scharf anbraten. Eine in Streifen geschnittene Zwiebel dazugeben. Mit dem Sud ablöschen und nach und nach angießen. Evtl. mit etwas Wasser verdünnen. Wenn das Fleisch gar ist, den Sud durchsieben und die Soße reduzieren. Mit Sahne und Stärke binden und abschmecken. In ganz dünne Scheiben schneiden.

Dazu Weißbrot oder neue Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ronnie86l

Moin. klingt wirklich lecker. werde ich Heiligabend ausprobieren. also nach dem anraten die Hitze reduzieren und immer wieder mit der Flüssigkeit aufgießen? wann ist das Teil denn fertig? danke und liebe Grüße

22.12.2018 06:36
Antworten
Minerva70

Mega lecker. Danke für das Rezept ☺️

25.12.2017 19:27
Antworten
Kattchen86

Sorrow, da fehlte eine Zahl... Nochmal eine Std. bei 120C. Also insgesamt 3 Std. Gutes Gelingen!

17.12.2017 14:27
Antworten
Kattchen86

Hallo gideonmoeller, wenn du einen Bräter oder hitzebeständigen Topf hast, dann kannst du darin anbraten und im Ofen weitergaren. 1h bei 160C, 1h bei 140C, h bei 120h. LG

11.12.2017 20:15
Antworten
daisyduck63

Also...1 h bei 160 dann 1 h bei 140 und dann ??? Wie lange bei 120 ? Lieben dank

17.12.2017 13:48
Antworten
Littlephoenix

Also das Rezept ist einfach nur klasse. Habe es mittlererweile schon zwei mal gemacht, und alle waren begeistert =)

05.08.2009 11:48
Antworten
Littlephoenix

Habe das Rezept vor ein paar Wochen gemacht und alle waren begeistert. Es war super lecker :)

05.04.2009 13:08
Antworten
andreas_scholz

Vorweg erstmal: Superlecker! Am 1. Weihnachtstag habe ich diesen köstlichen Braten mit einem einfachen Kartoffelgratin (ebenfalls hier in der Datenbank) serviert. Und sowohl ich als auch meine Gäste waren begeistert. Das Fleisch war superzart und aromatisch, die Soße ein Traum! Ich habe die Soße allerdings dahingehend etwas abgewandelt, dass ich diese mit etwas Tomatenmark und Zucker abgeschmeckt habe, um die Säure des Chianti etwas zu korrigieren. Alles andere wie im Rezept angegeben. Dieses Rezept wird noch oft auf unserem Tisch landen... ASZ

29.12.2008 20:48
Antworten
cremona

Lecker ! Das Fleisch hat mir Gott sei Dank nicht übel genommen, dass ich statt eines Chianti einen Zinfandel genommen habe. VG, Cremona

14.10.2008 20:49
Antworten
denikno

Hi, das Rezept ist der Hammer. Ich lege das Fleisch nur länger ein und verwende eine ganze Flasche Wein, da wir gerne viel sauce haben. Kommt auch gute bei unseren Freunden an.:-)gruß Denikno

19.11.2003 12:19
Antworten