Asien
Eintopf
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Indien
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bengalisches Fisch - Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3.55
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.07.2006



Zutaten

für
1 TL Kurkuma
1 TL Salz
1 kg Kabeljaufilet(s) (in Stücke geschnitten)
6 EL Öl
4 Chilischote(n), grüne
1 TL Ingwer (frisch u. fein gehackt)
1 große Knoblauchzehe(n) (zerdrückt)
2 Zwiebel(n) (fein gehackt)
2 Tomate(n) (fein gehackt)
4 EL Senf, mittelscharf
450 ml Wasser
Koriandergrün (gehackt - zum Garnieren)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kurkuma und Salz in einer Schüssel vermengen. Die Fischstücke mit der Kurkuma-Salz-Mischung bestreichen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischstücke darin goldgelb braten. Den Fisch mit einem Schaumlöffel herausnehmen und beiseite stellen.

Chilischoten, Ingwer, Knoblauch und Senf im Mörser oder in der Küchenmaschine zu einer Paste verarbeiten. Die Gewürzpaste in einer Pfanne kurz ohne Fett andünsten. Zwiebel und Tomate dazugeben, kurz mitrösten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Fischstücke vorsichtig zu der Paste geben (nicht zerfallen lassen). Die Pfanne wieder auf den Herd stellen, Wasser zugießen und alles bei mittlerer Hitze ohne Deckel 15-20 Minuten köcheln lassen.

Mit Koriandergrün garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonrisa77

Sehr lecker und sehr schnell gekocht! Wir haben etwas mehr Ingwer und Tomaten verwendet. Evtl. machen wir beim nächsten Mal auch noch mehr Paste.

25.08.2014 20:57
Antworten
Sechmeth

Tolles Rezept, musste es ein bissle ändern, habe etwas Tomatenmark, Zucker und Currypulver dazu. Mein Freund meinte, es wäre ausgezeichnet :) Werde ich wieder machen!

27.02.2008 11:38
Antworten
blue-bine

Ich habe schon lange nach einen Rezept wie diesem gesucht. Es wahr sehr lecker und auch meine sonst "Nichtfischesser" waren begeistert. Vielen lieben Dank, blue-bine

15.10.2007 09:45
Antworten
Hulda

Ich kenne das Rezept auch, aber mit 6 EL Senföl statt mittelscharfem Senf. Da ich aber noch nie Senföl im Laden gesehen habe, ersetze ich es immer durch einen ordendlichen EL scharfen (Löwen)Senf. Dann wird es schön pikant.

27.04.2007 06:59
Antworten
mikado204

Hallo, haben uns spontan für dieses Gericht entschieden. Leider gab es kein Kabeljau mehr wir haben Alaska Seelachs Filets (500g) genommen. 3 Chillis (rot) und noch ein bissel Thai-Curry Soße in die Paste gegeben. Das Resultat war sehr lecker ABER doch recht scharf. Also Vorsicht. Wem es zu scharf ist der packt alles in einen Wrap (10sec in Mirkowelle aufwärmen), Creme Freche drauf und Reis und Fisch - Curry rein. Auch sehr lecker. Kochteam Mikado ---------- Winkler

19.01.2007 23:16
Antworten
Sureila

Hallo ..hat gut geschmeckt.... ich habe aber noch gelbe Currypaste hinzugegeben....war uns nicht pikant genug.. aber ansonsten war es klasse und vor allem schnell. Gruss Sureila

11.08.2006 18:01
Antworten