Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
INFORM-Empfehlung
Osteuropa
Suppe
Winter
gekocht
spezial
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasul (Albanische Bohnensuppe)

das meist gegessene Gericht im Kosovo

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 38 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.07.2006



Zutaten

für
350 g Bohnen, weiße, getrocknete, nicht aus der Dose
1 EL Margarine
1 Zwiebel(n)
2 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Mehl (wenn nötig oder gewünscht, wird fester dadurch)
n. B. Peperoni, rot, getrocknete
Salz und Pfeffer
evtl. Sahne
evtl. Rindfleisch oder Lammfleisch am Stück mitkochen (ca. 250 g)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Die Bohnen im heißen Wasser mit der Margarine so lange kochen, bis die Bohnen weich sind. Die Bohnen sollten mit Wasser komplett bedeckt sein.
Tipp: Die Bohnen über Nacht im heißen Wasser einweichen, die Kochzeit verringert sich dadurch.
Während der Kochzeit der Bohnen, die Zwiebel schälen und klein würfeln. Wenn die Bohnen weich sind, Topf von der Platte nehmen.

Zwiebeln glasig andünsten, Paprikapulver unterrühren (falls nötig oder gewünscht, noch 1 TL Mehl dazu - wird aber fester). Mit dem Sud von den gekochten Bohnen ablöschen und mit einem Schneebesen schnell verrühren, dass es keine Klumpen gibt.

Das Ganze zu den Bohnen in den Topf zurückgeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken (nach Belieben ein Schuss Sahne) und auf kleiner Hitze noch 30 Minuten weiter köcheln.

Super dazu ist frisches, warmes Brot!

Man kann auch als Fleischeinlage, wenn man will 250 g Rindfleich oder Lammfleisch am Stück mit den Bohnen mitkochen. Schmeckt sehr gut dazu!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lokum79

Tag alle zusammen. super leckere Suppe 👍 Mein Mann ist auch Albaner 😁 ich mache die Suppe genauso nur das ich Lamm Gulasch verwende und klein geschnitte grüne Paprika vom Türken ( keine spitzpaprika) gewürzt wird erst ganz am Schluss. Ich mache die Suppe abends damit sie für den nächsten Tag durch zieht . Frisches Fladenbrot dazu 😁👍😁LG

08.10.2018 15:38
Antworten
Ayt

Danke, kommt bissl später , ich weiss :) noch eine frage: könnte ich eine genaue Angabe haben, wieviel Wasser da genau in den Topf kommt? lg

12.09.2018 12:29
Antworten
Ayt

Hallo. kann man die suppe auch einfrieren ? schmeckt die danach auch ? lg

22.07.2018 14:15
Antworten
laslilas

Hallo Ayt: Ich denke schon, dass du sie einrieren kannst. Ich habe schon oft mehr Bohnen als benötigt gekocht und den Rest eingefroren. Ich friere alles ein außer Erdäpfel und Joghurt. Tipp: wenn du wegen des Einfrierens unsicher bist, zuerst eine kleine Menge einfrieren. Dann ist der Verlust nicht so groß, sollte es doch nicht schmecken.

24.07.2018 12:54
Antworten
FiuSun

Tip: holt euch Bohnen, Paprikapulver und Aromat der Marke Vegeta beim Türken. Man kann ruhig danach Salzen, den Tip mit vorher kenne ich nicht. Wasser kann immerwieder nach gegossen werden. Am nechsten Tag aufwärmen schmeckt sie am besten. Ansonsten einfrieren. Ich koche Sie sehr lange bis die Zwiebel auch nicht mehr zu sehen sind und lege eine ganze geschählte Zwiebel noch hinein. (Paprikapulver gibt es beim Türken scharf und Mild sowie auch die Getrockneten Paprikas) Butter mache ich nur bei den Zwiebeln rein, nicht beim kochen der Bohnen. Ich habe die Erfahrung gemacht das jedes Paprikapulver anders Stark wirkt, weshalb ich je nachdem nach ca 30min nachwürze mit 1 Esslöffel. Meine lasse ich 1h danach weiter kochen und je nach Paprika stärke und nachwürzen diese um 30min verlängere. Da Wasser beim 1. mal aufkochen immer nachgegossen werden kann. Beim heissen Wasser könnt ihr ruhig mehr rhein machen als nur 2Finger breit. Die Bohnen gehen sowiso auf ebenso bein kochen danach verdunstet es sowiso. Ich mache Sie seit jahren selber und kenne sie seit über 30 jahren ohne Fleisch und liebe es total. 😘

24.05.2018 16:15
Antworten
nmadeline2

Sehr, sehr lecker ! Nur die Bohnen mussten trotz nächtlichem einweichen über 2 Stunden kochen bis sie gar waren. LG Madeline

10.08.2007 21:07
Antworten
kaltrinazemre

versuche die bohnen mal in heisses wasser einzuweichen

18.08.2007 12:13
Antworten
Jeton85

Am ersten Tag finde ich schmeckt es nicht all zu gut aber an nächsten Tag, kann man nie genug kriegen. Sehr lecker

09.12.2007 17:16
Antworten
shj

Pasul, ein sehr einfaches, superleckeres Gericht ... ich mache es mit Paprikarindswurst, da hat man gleich den richtigen Geschmack und muss nicht viel würzen. Dazu das Kosova-Brot ... ein Gedicht

26.10.2006 12:57
Antworten
kaltrinazemre

wer kein mehl zum verdicken nehmen will ,und auch keine zeit hat kann kartoffelpürree pulver nehmen geht schneller.

18.08.2007 12:11
Antworten