Flammkuchen schnell und preiswert


Rezept speichern  Speichern

Elsäßer Flammkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.05.2002 1356 kcal



Zutaten

für
500 g Teig, (Hefeteig, reicht für 1-2 Bleche, je nach Dicke des Bodens)
300 g Speck (Bauchspeck), in Streifen
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
200 g Schmand oder Creme fraiche (doppelte Menge bei 2 Blechen)
1 Bund Schnittlauch

Nährwerte pro Portion

kcal
1356
Eiweiß
25,82 g
Fett
103,40 g
Kohlenhydr.
79,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Hefeteig zubereiten nach Grundrezept, er sollte aber möglichst dünn ausgerollt werden. Den Backofen auf ca. 200° C Umluft vorheizen.

Den Schmand oder das Creme fraiche in ein Schüssel geben, 1 Knoblauchzehe pressen, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Menge auf dem Hefeteig verteilen. Dann feine Streifen Bauchspeck darauf streuen, Zwiebeln in Ringe schneiden und ebenfalls darauf verteilen. Da der Speck ziemlich salzig ist, nicht mehr mit Salz nachwürzen. Aber Pfeffer könnte man noch darauf streuen. Dann ab in den Ofen und ca. 15-20 Min. backen.

Der Hefeteig ist übrigens sehr gut geeignet zum Einfrieren. Solltet Ihr also nur 1 Blech machen den restl. Teig einfrieren, dann geht’s beim nächsten Mal schon schneller! Das Rezept hab ich oft als Appetithäppchen beim Besuch gemacht oder auch als Hauptspeise mit einem leckeren Feldsalat gereicht. Viel Spaß beim Nachkochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marvintina

Heute das erste Mal gemacht. Hätte mich reinlegen können. Mega lecker. Wir es öfter geben.

24.04.2020 17:18
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs. 🍖🧀🥘🥨🍷🥐🍞🥓🍪

21.04.2020 15:49
Antworten
omaskröte

Hallo, danke für das Rezept gerade gegessen dazu Wein hat uns gut geschmeckt. Ich habe den Teig selbst gemacht. LG Omaskröte

21.12.2019 23:05
Antworten
vogelfreund68

Ich nehme den fertigen Flammkuchenteig aus der Kühltheke, perfekt und ein tolles Rezept ! Danke :)

31.05.2019 17:21
Antworten
Eisbaerbonzo

Dankeschön, ich habe den Flammkuchen bestimmt schon ein Dutzend mal auf dem Tisch gehabt und auch ein Bild beigesteuert aber nie bewertet. Asche auf mein Haupt, wir mögen das Rezept so gerne. Ich brauche immer so die Hälfte der Grundmenge und wir sind zu zweit total zufrieden. Danke ür das tolle Rezept Eisbaer

26.04.2019 00:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hey.. hab den Flammkuchen an Silvester gemacht.. fand ihn vom Geschmack her recht ok.. nur hat jemand vielleicht ne Idee als Alternative zum Hefeteig?? vlg kamikaze

01.01.2008 14:49
Antworten
littleparadisechrisi

Wir haben den Flammkuchen auch neulich gemacht 2 Bleche und er war echt sehr lecker ich liebe Flammkuchen wirklich und diesen wird es bestimmt auch wieder geben =) LG chrissi

21.10.2007 14:53
Antworten
dagli

Superlecker, genauso muß er sein! Ich nehme aber lieber die mageren Schinkenwürfel, ansonsten genau mein Geschmack. LG dagli

04.10.2007 18:36
Antworten
sarah_82

Haben das Rezept ausprobiert, obwohl die eigentliche Federweissenzeit ja vorbei ist. War aber echt super lecker, zum Flammkuchen haben wir dann einfach nen Rösé getrunken, das hat auch dazu gemundet :-)

17.12.2005 21:46
Antworten
KSchneider2

Hallo, ich hab das Rezept ausprobiert und ich muss sagen : Echt lecker. Viele Grüße

01.10.2005 12:24
Antworten