Dünsten
Eintopf
Frucht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Möhreneintopf wie bei Oma

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.07.2006



Zutaten

für
100 g Bohnen, weiße
½ Liter Wasser
40 g Schmalz
1 Zwiebel(n), gewürfelt
250 g Suppenfleisch (Rind)
1 kg Möhre(n), klein geschnitten
750 g Kartoffel(n), gewürfelte
¼ Liter Wasser
250 g Äpfel, gewürfelte
Salz und Pfeffer
1 Bund Suppengemüse, geputzt, klein geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die verlesenen, gewaschenen Bohnen werden in 1/2 Liter Wasser ca. 12 - 24 Std. lang eingeweicht. Dann mitsamt dem Einweichwasser zum Kochen bringen und auf kleiner Flamme 1 ½ bis 2 Stunden weich kochen (man kann natürlich auch Bohnen aus der Dose nehmen, gab es bei meiner Oma aber nicht!).

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Das Fett in einem zweiten Topf auf großer Flamme erhitzen und das Fleisch mit den Knochen hinzugeben. Kurz anbräunen. Kurz bevor das Fleisch genug gebräunt ist, gibt man die gewürfelte Zwiebel und das gewaschene, klein geschnittene Suppengemüse hinzu und erhitzt alles kurz. Dann gibt man die geputzten, geschnittenen Möhren, die geschälten , in Würfel geschnittenen Kartoffeln und die geschälten, in Würfel geschnittenen Äpfel hinzu.
Nun 1/4 Liter Wasser darüber gießen. Alles aufkochen und auf kleiner Flamme , ohne umrühren ca. 1 Stunde dünsten lassen. Dabei darf kein Dampf aus dem Topf entweichen.

Am Schluss nach Bedarf abschmecken und nun die weißen Bohnen hinzugeben.

Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jesschen

hallöchen, das hier ist ein sehr tolles Rezept . schmeckt wie beim meinem Onkel . ich liebe diesen möhreneintopf, erinner mich immer daran wie ich mit ihm zusammen gekocht habe

21.10.2019 04:00
Antworten
zuckerschnautze

Super Rezept kommt bei uns öfter auf den Tisch , ich mach dies alles im Dapfdrucktopf,geht schnell und schmeckt supi. LG zuckerschnautze

07.11.2010 18:41
Antworten
afejza

...danke für die tollen feedbacks und vor allem die super Fotos. Liebe Grüße Andrea

06.12.2008 14:10
Antworten
lillyss

Ich habe es gestern nachgekocht - superlecker, vielen Dank für das tolle Rezept! Habe allerdings das Rindfleisch nach dem Anbraten mit Brühe aufgegossen und erst mal allein schmoren lassen und später erst das Gemüse hinzugefügt, weil wir es lieber bissfest mögen. Nichtsdestotrotz: 4 Sterne!

02.12.2008 17:52
Antworten
daggy47

Ich wundere mich, dass noch keiner auf dieses Rezept reagiert hat. Ich kenne es unter dem Namen "Muhre Jubbel" oder so ähnlich. Meine Tante hat diesen Eintopft immer gemacht. Leider hat sie das genaue Rezept nicht weitergegeben. Aber jetzt habe ich es gefunden. Vielen, vielen Dank!!!! Liebe Grüße

10.05.2008 20:58
Antworten