Vollwertige Möhrenpuffer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (172 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.02.2007 441 kcal



Zutaten

für
200 g Haferflocken
20 g Butter, flüssige
150 ml Milch
200 g Möhre(n), geschälte
1 Zwiebel(n), geschälte
150 g Käse
2 Ei(er)
1 Bund Petersilie
1 TL Gemüsebrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
441
Eiweiß
20,82 g
Fett
23,53 g
Kohlenhydr.
36,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Haferflocken, Butter und Milch in eine Schüssel geben und ca. 15 Min. quellen lassen. In der Zwischenzeit Möhren und den Käse raspeln, die Zwiebel und Petersilie klein schneiden.
Nach der Quellzeit alle Zutaten zusammenmischen und mit Brühe abschmecken.

In einer Pfanne mit erhitztem Olivenöl portionsweise ausbacken.


Das mögen auch Kinder. Sehr gut passt Tzaziki dazu.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schwobamädle

Einfach und lecker! Mit Salz war ich etwas zu vorsichtig (das mit dem Brühepulver hab ich leider überlesen, wäre sicher noch besser gewesen). Und ein bisschen Knoblauch hab ich noch zugegeben. Konsistenz war super, perfekt für Puffer. Ich hab die Masse mit einem Eisportionierer in die Pfanne gegeben und mit einer nassen Winkepalette flach gedrückt. Dazu hatten wir (gekaufte) Sour Cream und Aioli, war perfekt. Liebe Grüßle vom schwobamädle

15.11.2022 19:59
Antworten
HaBrit

Für vier erwachsene Personen habe ich die doppelte Menge genommen. So was von lecker! Zaziki passt perfekt dazu! Volle Sternzahl von mir!

19.09.2022 18:29
Antworten
aquilegia56

Sehr lecker, ich habe allerdings statt der Möhren Zucchini genommen - die gibt es gerade wieder reichlich. Und da ich grobe Haferflocken genommen habe, und auch wegen Trennkost habe ich statt der Milch heißes Wasser und Schwedenmilch genommen und statt der Eier Eiersatz. Mit den Gewürzen kann man auch noch etwas jonglieren, zu den Zucchini hat jetzt besser Thymian und Rosmarin gepasst.

03.08.2022 17:28
Antworten
Siteinau

Ich hab heute den Versuch gestartet die Möhrenpuffer in der Heißluftfriteuse zu machen. Das Rezept hab ich soweit nach Anweisung gemacht, gewürzt mit Vegeta, Curry, Chilliflocken, Pfeffer. Dann hab ich keine Puffer sondern kleine "Frikadellen" geformt. Auf Backpapier in die HLF gelegt. 8Min. 180*C wenden, nochmal 8Min. 180*C Hat super geklappt. Nur werde ich beim nächsten Mal mehr Möhren nehmen, da meiner Meinung nach die Haferflocken geschmacklich überwiegen. Trotzdem ein super Rezept.

25.06.2022 18:08
Antworten
MonCook

Ist mir beim ersten Mal schon sehr gut gelungen. Konsistenz ist auch gut. Geht recht schnell und ist immer ein willkommenes Mittagessen für meinen Dreijährigen. Super!

30.05.2021 14:32
Antworten
-zimt-

hallo, hab gestern die puffer gemacht und sie sind wirklich sehr lecker, genau das richtige mischverhältnis geschmacklich! hatte nur leider das problem, dass sie mir in der pfanne ziemlich zerbrochen sind - lag es evtl. daran, dass ich die quellmischung etwas länger habe stehen lassen? auf jeden fall danke für das super rezept, werde ich öfter mal machen!

11.04.2008 07:54
Antworten
cookmouse

Hallo! Habe heute die Möhrenpuffer ausprobiert und muss sagen, dass sie geschmacklich wirklich sehr lecker sind. Leider hatte ich nur grobe Haferflocken zuhause und die saugten die Flüssigkeit nicht so gut auf. Die Bindung der Zutaten kam daher nicht wirklich zustande. Werde die Puffer aber garantiert noch einmal machen-mit zarten Haferflocken. Habe außerdem eine große Frühlingszwiebel benutzt...mhmm! Dazu gab es wie empfohlen Tzaziki! Vielen Dank für das Rezept! Grüße, Cookmouse

24.04.2007 21:05
Antworten
piraten-lily

Die Puffer schmecken total lecker!

24.03.2007 20:57
Antworten
galibema

Die Puffer sind absolut spitzenmässig! Würde sehr gerne mehr Sterne vergeben. Ganz liebe Grüße von Galibema

09.03.2007 22:34
Antworten
Frau_Keppler

Hallo! Diese Möhrenpuffer sind absolut lecker! Ich habe sie schon zweimal gemacht: einmal mit Möhren und das andere mal mit (Hokkaido-) Kürbis und sie überdies ordentlich gepfeffert. Das Rezept ergibt 8-9 Puffer, die auch kalt (oder in der Mikrowelle erwärmt) am nächsten Tag noch köstlich sind. Ich empfehle es also wärmstens weiter. Viele Grüße von Frau Keppler

05.02.2007 16:34
Antworten