Creme
Dessert
Festlich
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Bayrische Creme

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 72 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 min. normal 05.07.2006



Zutaten

für
300 ml Milch
1 Vanilleschote(n)
5 Blatt Gelatine (weiß)
4 Eigelb
100 g Zucker
300 g Sahne

Zubereitung

Sahne steifschlagen und die Gelatine Blatt für Blatt in kaltes Wasser legen. Die Milch in einen Kochtopf geben. Die Vanilleschote seitlich auftrennen und das Mark in die Milch geben. Die Schote wird vorerst ebenfalls dazugegeben. Die Milch mit der Vanilleschote erwärmen. Als nächstes werden Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen geschlagen bis die Masse weiß und cremig ist. Der Zucker muss völlig gelöst sein.
Nun die Vanilleschote aus der Milch nehmen. Die Milch in eine Schüssel unter die Eimasse rühren. Über einem Wasserbad bei schwacher Hitze aufschlagen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und nach und nach unter Rühren in der Creme auflösen.
Die Creme nun kühlen. Dazu wird die Schüssel mit der Creme in eine größere Schüssel gestellt, welche mit Eiswürfeln gefüllt ist. Nun immer wieder rühren und warten, bis die Masse geliert. Kurz vor dem Gelieren wird die steif geschlagene Sahne untergehoben.
Die Creme nun abdecken und ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Zum Stürzen die Schüssel kurz in warmes Wasser stellen, dann geht es leichter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare

Gelöschter Nutzer

sehr lecker, dazu schmeckt ein Mus aus frischen Himbeeren

06.11.2006 08:15
Antworten
Hermel

Leider ist die Creme viel zu fest geworden! Ich kann Euch nur empfehlen beim Nachkochen nur 4 Blatt Gelatine zu verwenden! Geschmacklich ist sie ok, allerdings fehlt ihr eben das fluffige

29.12.2006 20:59
Antworten
bombajacket

Ich hab sie gestern für ne 20 köpfige thw mannschaft gekocht und sie ist von allen sehr gelobt worden. Man kann die schüssel aber auch zum abkühlen in die Gefriertruhe schieben wenn man nicht genug Eis hat um sie runterzukühlen :)

16.12.2007 09:49
Antworten
Rayzor

5 blatt gelantine auf 300ml ist zu viel.Ich nehme imme auf ein liter 6 blatt gelantine.für 300 ml würde ich 3 blatt nehmen.
Lg,Rayzor

02.04.2009 10:11
Antworten
Mischken

Superl lecker. Einfach Spitze. vielen dank

21.08.2009 19:51
Antworten
katjakappe

Ich habe mich an das Rezept gehalten 😉
Sehr lecker und fluffig , bei uns gab es Himbeerpüree dazu!

28.09.2018 18:24
Antworten
Rosasammy

Ich mache sie gerade aber bei mir löst sich der Zucker einfach nicht komplett auf. Ich hoffe sie wird trotzdem 🤔

06.10.2018 08:59
Antworten
FroNatur

Hallo , sehr lecker deine Creme. Ich habe anhand der Kommentare auch nur drei Blatt Gelatine verwendet, würde sie aber das nächste Mal auch etwas fester versuchen. Obendrauf habe ich pürierte Himbeeren garniert mit einer Spritze zu Halloween. Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

28.10.2018 11:00
Antworten
blonde_lady

Daumen hoch. Ist zwar etwas aufwändig, aber das Ergebnis hat meinen Gästen sehr gut geschmeckt. Es wurde sogar Nachschlag geordert. Vielen Dank für dieses Rezept.

31.03.2019 12:35
Antworten
ElaSZ

Hallo,
geniales Rezept.
Es ist viel Arbeit die Creme zuzubereiten, aber es lohnt sich.
Ich habe viele Komplimente dafür bekommen.

22.04.2019 19:51
Antworten