Backen
Frucht
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 155 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.05.2002



Zutaten

für
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
150 g Butter
150 g Zucker
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
250 g Mehl
3 TL, gestr. Backpulver
5 EL Milch
500 g Äpfel, klein geschnitten
Paniermehl
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Eine Springform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.
Butter schaumig rühren, Eier und Zucker, Salz dazugeben. Danach Mehl, Backpulver und Puddingpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die Äpfel unter den Teig mischen und das Ganze dann in die Springform geben und glatt streichen.

Bei 175 - 195 °C ca. 55 Minuten backen. Der Kuchen sollte noch etwas "klitschig" sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Third

Der Kuchen soll eigentlich in einer Springform gebacken werden, dann langt die Teigmenge auch. Richtig gut schmeckt der Kuchen dann mit einem Klecks Sahne.

21.03.2019 20:45
Antworten
Ximo

Habe den Kuchen heute gebacken. Er ist superlecker. Die Teigmenge habe ich allerdings verdoppelt und auch mehr Äpfel reingegeben. So reichte es für eine große Guglhupfform. Bild ist hochgeladen.

21.03.2019 20:25
Antworten
Third

Super, das freut mich

27.12.2018 13:14
Antworten
LachMotte

Hallo Third, der Kuchen war genau das richtige für den 2. Feiertag. Lecker und einfach nicht so mächtig. Rezept wird gleich abgespeichert. Liebe Grüße Marion

27.12.2018 13:02
Antworten
Third

Das tut mir leid. Jeder Ofen ist aber anders, einer heizt vor, der andere nicht. Bitte bitte immer etwas im Blick haben. Der Kuchen ist ja nicht sehr hoch, da ist er dann schnell zu lange gebacken.

20.11.2018 08:48
Antworten
Anke2003

Den hab selbst ich als Backniete hinbekommen :o). War sehr lecker, die Zubereitungszeit liegt aber bei ca. 30 min. Ausserdem war mein Kuchen bereits nach 35 min. oben goldbraun bei 185 °C - bei 55 min. wäre der mir verbrannt.

23.07.2003 22:19
Antworten
quitschi33

Schmeckt sehr gut, aber in '10 Minuten' schaff ich das nicht!

12.03.2003 21:33
Antworten
Third

Sorry - hab ich leider vergessen. Bei 175-195 Grad ca. 55 Minuten. Der Kuchen sollte noch etwas "klitschig" sein.

04.10.2002 19:06
Antworten
Kruemelchen158

ups hatte ich überlesen Danke.

28.06.2009 14:23
Antworten
PetraPepsi

Schön wäre wenn du mal angeben könntest, bei welcher Temeratur und Hitze der Kuchen gebacken werden soll.

09.09.2002 14:23
Antworten