Kaninchen mit Kakaosauce


Rezept speichern  Speichern

In Mexico würzt man mit Kakao nicht nur süße Gerichte, sondern auch Fleisch, wie Huhn oder Kaninchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 04.07.2006 598 kcal



Zutaten

für
1 Kaninchen ohne Kopf
250 g Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
15 g Ingwer
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
2 EL Mehl, zum Wenden
3 EL Butterschmalz
Salz
2 Chilischote(n), getrocknete
4 Lorbeerblätter
¼ Liter Wein, rot
⅛ Liter Essig (Rotweinessig)
⅛ Liter Kalbsfond, aus dem Glas
1 Prise(n) Zucker
20 g Kakaopulver
50 g Walnüsse, grob gehackt
1 Orange(n)
50 g Korinthen
1 Msp. Kardamom

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Vom Kaninchen Läufe und Keulen ablösen, Rücken in 4 Stücke schneiden.
Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
Fleisch pfeffern, in Mehl wenden, im heißen Butterschmalz gut anbraten, salzen und aus der Pfanne nehmen.
Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer, zerdrückte Chilischoten und Lorbeer darin andünsten. Mit Rotwein, Essig und Fond ablöschen, mit Zucker würzen, Fleisch zugeben. Im Backofen zugedeckt bei 225 Grad 45 Min. schmoren.
Kakao mit 5 EL Wasser anrühren. Mit Walnüssen, abgeriebener Orangenschale, Orangensaft und Korinthen verrühren, einmal aufkochen.
Fleisch ohne Deckel noch 10 Min. garen. Fleisch und Zwiebeln herausnehmen. Bratenfond durch ein Sieb zur Kakaosauce geben. Aufkochen. Mit Pfeffer, Salz, Zucker und Kardamom würzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Turpdori

Superlecker! Da ich keine Orange zur Hand hatte, bin ich auf Mandarine ausgewichen. Und als Beilage gab es Buchweizen.

06.10.2020 14:14
Antworten
SinSanSan

Das ist ein sehr gutes rezept und ausgefallen noch dazu. Ich hab zwar die Korinthen und Walnüsse weggelassen, aber es war trotzdem lecker. Anstatt des Kakaopulvers kann man auch Zartbitterschokolade( 70 % Cacaoanteil) verwenden: Schmeckt dann noch schokoladiger. Auf jeden Fall wollte ich an dieser Stelle ein großes Dankeschön für das Rezept aussprechen!

14.04.2009 11:57
Antworten
jetta_s

Ein super leckeres Rezept und von uns nun zum wiederholten Male gekocht. Allerdings nur ein "sehr gut" von mir, da ich die Flüssigkeitsmenge etwas zu hoch finde. Ich nehme weniger Gesamtflüssigkeit, um eine sämigere Soße zu erhalten. Geschmacklich spitze! Bilder von mir folgen...

21.09.2008 21:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Damit hat mein Männe mich zum Hochzeitstag überrascht. Prima! Superlecker

04.12.2007 19:24
Antworten