Bewertung
(7) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.07.2006
gespeichert: 106 (0)*
gedruckt: 1.005 (4)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,54/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Wirsing
500 g Gehacktes vom Lamm
Möhre(n), fein gewürfelt
1/2  Paprikaschote(n), rot, fein gewürfelt
50 g Knollensellerie, fein gewürfelt
50 g Wirsing, fein gehackt
Zwiebel(n), fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 EL Beeren, rosa (roter Pfeffer)
1 EL Petersilie, getrocknet
Ei(er)
2 EL Paprikapulver, edelsüß
  Pfeffer, schwarz aus der Mühle
  Salz
250 ml Rinderbrühe
250 ml Gemüsebrühe
1 EL Kapern
1 EL Pfeffer, grün
2 EL Crème fraîche
  Senf, mittelscharf
  Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für diese leckeren Kohlrouladen gibt es die verschiedensten Füllungen. Ich verwende am liebsten Lammhack, denn das ist kräftiger im Geschmack als Rinder- oder Schweinemett.

Von den äußeren Wirsingblättern 12 schöne große abziehen und
2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Blätter etwas abtropfen lasen und in Eiswasser abschrecken. Wasser von den Blättern abschlagen, den Strunk flach schneiden und die Blätter zwischen einige Lagen Küchenkrepp legen, damit sie gut trocknen können.

Die fein gewürfelten und gehackten Gemüse mit etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne anschwitzen, abkühlen lassen und mit dem Lammhack vermischen. Das Ei dazu geben, kräftig würzen, gut vermischen und abschmecken.

Kohlblätter mit Hack füllen und aufwickeln. Damit die Rouladen ohne Hilfsmittel zusammenhalten, werden sie in einem Geschirrtuch aufgerollt und gewrungen, das reicht.

Olivenöl in einem Bräter erhitzen, die Rouladen von allen Seiten kräftig anbraten und mit den beiden Brühen löschen. Mit geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Rouladen herausnehmen und warm stellen.

Die Sauce mit Senf, Pfeffer und Salz abschmecken. Kapern, grüne Pfefferkörner und Crème fraîche einrühren.

Als Beilage mag ich am liebsten Salzkartoffeln.