Weißkohl - Lasagne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.84
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.07.2006



Zutaten

für
800 g Weißkohl
500 g Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
1 EL Öl
250 ml Joghurt
100 g Sahne
Pfeffer
250 g Lasagneplatte(n)
50 g Käse, geriebener
Kümmel, gemahlener
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Weißkohl fein hobeln, die Möhren grob raspeln, die Zwiebeln würfeln.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Nach kurzer Zeit die Möhren zugeben, kurz mit durchschwitzen lassen. Dann den Weißkohl zugeben und ca. 5 Min. kräftig mitdünsten. Das Wasser nach und nach zugießen.
Den Joghurt, die Sahne miteinander verrühren und mit Pfeffer und Kümmel kräftig würzen. Dann unter das Gemüse mischen und abschmecken.

Eine Auflaufform etwas einfetten, abwechselnd Gemüse und Lasagneblätter einfüllen, mit Gemüse abschließen.

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Dann mit dem Käse bestreuen und erneut 10 – 15 Minuten backen.

Heiß servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pfefferminza764

Habe statt Karotten Kürbis verwendet und den Kümmel weggelassen. Joghurt habe ich etwas weniger genommen. Hat uns wirklich gut geschmeckt :)

11.11.2021 19:02
Antworten
pura10

Ich fand das Gericht sehr gut.Die Wassermenge währe zum Vorteil gewesen.Den Kümmel habe ich weggelassen und etwas Kreuzkümmel dazugegeben Gemüsebrühe und Chilli Flocken ansonsten wie Beschrieben.Wer Fleisch unbedingt will kann ich mir ein Paniertes Kotlett gut vorstellen.Die Mengenangabe für 2 Personen ist grosszügig. Koche es gene wieder !!!!!

27.10.2020 13:42
Antworten
Rheni

Saulecker! Mit Gehacktes ,Brühe und Knofi angereichert. Saure Sahne und Cremefine wurde eingesetzt und das gibt es auf jeden Fall nochmal!

10.01.2020 19:38
Antworten
claudi91

Sehr lecker :) Habe die Lasagne gestern gemacht. Der Rest Weißkohl, der im Kühlschrank lag, musste weg Habe bis auf den Weißkohl alle Zutaten etwa zur Hälfte genommen, die Auflaufform reicht aber dennoch für 2 Personen für 2 Tage Die Lasagne schmeckt nicht so kohllastig wie erwartet, sondern lecker frisch und leicht wird bestimmt wieder gemacht!

08.02.2017 07:10
Antworten
saanki

Schmeckt wunderbar! Statt Wasser haben wir 500ml Gemüsebrühe genommen. Die Lasagneblätter waren schön durch und durch den Kümmel hat die Lasagne eine leckere, pikante Note.

25.01.2017 20:37
Antworten
Frau_Pe

Eine Gemüselasagne, die begeistert! Pfiffig vor allem die Johurt-Sahne-Sauce. So fettarm und trotzdem so lecker - das hätte ich nicht erwartet.

27.05.2009 20:08
Antworten
Laticia

habe heute dein rezept nachgekocht. fand es lecker - habe allerdings noch 500 g rinderhack hinzugefügt und mit den zwiebeln anbrutzeln lassen, da es so ganz ohne fleisch halt doch nicht ging :) war mit dem ergebnis zu frieden. gereicht hätte es bei uns für 6 personen bei normalen portionen. fotos folgen! DANKE

08.03.2009 12:24
Antworten
Perignem

Eine leckere Abwechslung. Wir hatten keine Karotten, haben dafür eine rote Paprikaschote reingeschnitten. Danke für das Rezept!

23.01.2009 21:56
Antworten
MonikaWP

Hallo Gestern habe ich diese Weißkohl-Lasagne ausprobiert und ich finde sie hervorragend. Ist wirklich mal eine Alternative zu den gängigen Lasagnen, da keine mehlhaltige Bechamelsoße dabei ist. Ich denke, sie ist auch für Diabetiker, wie ich, hervorragend geeignet, da sie sehr kohlenhydrat- und fettarm ist. Anstatt Sahne nehme ich schon seit längerem Rama Cremefine oder von Natree. Und es tuts genau so!!!! Und zum Zwiebel habe ich noch paar Knofizehen zugegeben, es war einfach nur lecker. Monika

07.11.2007 07:03
Antworten
Wedem

Sehr lecker ! Mengenangaben für 4 Personen reichen locker für 5 Personen. Für Kochneulinge geeignet. Allerdings nix für Leute, die Kohl nur in Kombination mit Fleisch tolerieren !!!

08.10.2007 13:12
Antworten