Kalte Schnauze oder Kalter Hund bzw. Kekskuchen


Rezept speichern  Speichern

ohne Eier und ohne Alkohol

Durchschnittliche Bewertung: 3.15
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 03.07.2006



Zutaten

für
250 g Palmfett (z.B. Palmin)
6 EL Kakaopulver
6 EL Milch
1 TL Kaffeepulver, instant
6 EL Zucker
2 Pkt. Keks(e) (Butterkekse oder Vollkornbutterkekse) a 200g
4 Tropfen Rumaroma
n. B. Nüsse oder Mandeln, gehackte, zum Verzieren (alternativ Smarties oder Streusel)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Palmin in einem Topf langsam schmelzen lassen, es darf nur lauwarm werden. Milch erhitzen und das Kaffeepulver darin auflösen. Dann den Milchkaffee, Kakaopulver, Zucker und das Rum-Aroma gut cremig bzw. schaumig rühren. Das Palmin nun löffelweise unterrühren.

Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden und abwechselnd Creme und Kekse einschichten.

Bei Bedarf mit Smarties, Streuseln, gehackten Mandeln oder Nüssen verzieren.

Mindestens 4 Stunden (oder noch besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

spamfaenger69

packung kekse und packung palmfett zu ungenau

27.01.2021 22:21
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo spamfaenger69 die Zutatenmengen wurde ergänzt Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

28.01.2021 10:00
Antworten
Motocross

Also ich kenne kalte Schnauze noch aus meiner Kindheit in der Weihnachtszeit. Meine Mutter hat den bestimmt immer 4-6 Wochen vorher gemacht. Dann war er immer durchgezogen und die Kekse richtig weich😋😋😋😋mmmh lecker

06.11.2020 20:50
Antworten
Maristela

In Palmin ist übrigens KEIN Palmfett drin, sondern Kokosfett. Ich war selbst immer wegen des Namens davon überzeugt, habe aber im Laden einfach mal genau auf die Packung geschaut...

07.09.2019 00:21
Antworten
0102melodie

Super geklappt und prima geschmeckt

02.06.2019 19:13
Antworten
kronenigl

Hallo, schönes Rezept, hat gut geschmeckt und wird es sicher bald wieder geben. lg kronenigl

08.05.2007 14:15
Antworten
Tuss

Ich habe mich endlich an die Kalte Schnauze gewagt. Habs mir immer vorgenommen, aber nie gemacht. Ich hab die Milch ganz weggelassen und stattdessen schon gelösten Kaffee genommen. Wir lieben nämlich diesen Kaffeegeschmack... Ist wirklich sehr lecker geworden, nur dass es im nachhinein tatsächlich ein bisscehn zu süß geschmeckt hat. Trotzdem empfehle ich das Rezept weiter. Vielen Dank! Lg Tuss

16.02.2007 12:42
Antworten
Cat3770

Hallo maja, durch den 1 Tl Kaffeepulver entsteht kein Kaffeegeschmack, sondern wird das ganze eher etwas abgerundet, bzw. es nimmt etwas dieses total Süße "weichliche". Ich selber kenne die kalte Schnauze seit meiner Kindheit nur nach diesem Rezept und auch meine jüngerer Schwester wünscht sie sich heute noch jedes Jahr genauso zum Geburtstag. Aber ich denke man könnte das Kaffeepulver zur Not auch ersatzlos streichen, falls Bedenken bestehen. Gruß Cat

03.12.2006 21:07
Antworten
maja69

Hallo, bin gerade jetzt zur Weihnachtszeit auf der Suche nach diesem Rezept. (Kindheitserinnerung aus den 70ern). Meine Frage: Da der Kuchen ja hauptsächlich für die Kinder ist und die den Geschmack von Kaffee nicht mögen, kann ich den Kaffee auch weglassen, oder vielleicht durch Kaba ersetzen?

03.12.2006 11:32
Antworten
Lyricah

Auch wenn der Beitrag schon was älter ist...: ich habe den noch nie mit Kaffee gemacht ;-) kannst du einfach weglassen

12.01.2016 19:39
Antworten