Fisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Seeteufel mit warmem Kartoffel - Möhren - Salat

kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 03.07.2006 532 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
4 Möhre(n)
200 ml Brühe
Salz und Pfeffer
2 TL Essig
6 Kartoffel(n), gekochte
400 g Seeteufelfilet(s) oder anderer fester Fisch
2 TL Mehl
2 TL Öl
60 g Rauke, (Feldsalat) oder Portulak
4 TL Salat - Creme

Nährwerte pro Portion

kcal
532
Eiweiß
40,70 g
Fett
6,54 g
Kohlenhydr.
74,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Salat die Zwiebel abziehen und fein würfeln, die Möhren schälen und klein schneiden. Beides mit der Brühe, reichlich Pfeffer und Essig etwa 5 Minuten kochen, die Flüssigkeit dabei etwas verdampfen lassen.
Die Kartoffeln pellen, klein schneiden und mit dem Möhrengemüse mischen. Topf von der Kochstelle nehmen und den Salat durchziehen lassen.
Inzwischen den Fisch abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben.
Eine heiße Pfanne mit Öl einpinseln und den Fisch bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 2–3 Minuten braten. Die Pfanne dabei mit Küchenkrepp abdecken.
Den Salat putzen, abspülen, trocken tupfen und die Blätter auf einem Teller ausbreiten.
Den Kartoffel-Möhren-Salat mit der Salatcreme verrühren, noch einmal abschmecken
und auf die Blätter geben. Den Fisch dazu anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

singandcook

Ich fand den Salat sehr lecker! Würde ihn allerdings nicht zu Seeteufel machen. Das ist ja doch ein sehr edler und teurer Fisch und dafür fände ich den Salat dann ein bißchen zu rustikal... ich hab ihn heute zu Kabeljau (und Portulak) gemacht und könnte ihn mir auch sehr gut zu Schnitzel oder Frikadellen vorstellen. Die Portionen fand ich seehr reichhaltig bemessen. Mein Mann und ich sind beide echt gute Esser, haben aber den Salat nicht aufgegessen - und das obwohl wir nur 250 statt 400g Fisch dazu hatten.

14.02.2014 22:38
Antworten
singandcook

ach ja... für meinen Geschmack brauchte es auch einiges mehr an Essig!

14.02.2014 22:40
Antworten
JoeyEssen1964

Habe es heute mit Viktoriabarsch nachgekocht :) Habe auch anstatt der Salat-Sauce nur Naturjoghurt genommen und da ich keinen normalen Essig da hatte, habe ich einfach roten Balsamico genommen! Trotzdem war es einfach nur köstlich!!!!!!! Super Rezept und ganz einfach nachzumachen!

01.09.2013 16:46
Antworten
laurinili

Hallo, auch ohne Seeteufel sondern mit Leng ein Gedicht. Der Kartoffel-Möhren Salat ist ebenfalls sehr gut angekommen und wird zwischenzeitlich schon bei vielen anderen Gerichten (was kurzgebratenes) mit angeboten. Vielen Dank. LG Laurinili

18.01.2011 16:00
Antworten
helmut1909

Hallo, ich nahm Victoriabarsch und eine selbsthergestellte Salat-Creme und etwas mehr Balsamico bianco. Ein Gedicht. Von mir 5 ***** LG Helmut

12.12.2010 13:17
Antworten
Rustik

Das Küchenkrepp ist wahrscheinlich als Spritzschutz gedacht. Bei Gasherden nimmt man halt einen Spritzschutzdeckel aus Metall. LG. Rustik

17.06.2010 11:01
Antworten
cordeliamia

Liebes Baerbelchen, wozu dient das Küchenkrepp? Das möchte ich über der Gasflamme lieber nicht benutzen. Kann ich es durch einen Deckel ersetzen? Danke!

13.06.2010 12:26
Antworten
ChefKimmy

Hallo Cordeliamia, ich schätze mal, dass Baerbelchen das Küchenkrepp drauf legt damit es nicht so spritzt und evtl. noch etwas Fett aufsaugt. Würde ich bei einem Gasherd aber auch nicht machen. Versuch's doch einfach ohne, mit Deckel wird der Fisch vermutlich nicht so knusprig. Ich teste das mal bei nächster Gelegenheit :-) Viele Grüße Kimmy

17.06.2010 10:21
Antworten
geli39

Hallo, dasKüchenkKrepp dient wahrscheinlich nur dazu, damit es nicht so spritzt und du den Herd schrubben mußt. Der Fisch soll ja gebraten werden und wenn du es mit einem Deckel abdeckst, dann kocht der Fisch ja mehr als er brät. Würde ich dir nicht empfehlen. Gruß

17.06.2010 10:23
Antworten
cordeliamia

Danke :-)

17.06.2010 18:15
Antworten