Knoblauch Muffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.07.2006



Zutaten

für
300 g Mehl
1 TL Zucker
½ TL Salz
2 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
2 kleine Ei(er)
4 EL Öl
150 ml Milch
Kräuter, gehackte, nach Wahl
evtl. Chilischote(n), gestückelt
evtl. Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Ofen auf 190° Grad vorheizen. Muffinform fetten oder mit Papierförmchen auslegen.

Trockene Zutaten einer Schüssel vermischen, die feuchten Zutaten in einer zweiten Schüssel. Zutaten nun zusammen geben und nur kurz vermischen.

In die Muffinform bzw. Papierförmchen füllen und etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Tipp: Etwas geriebenen Käse (Parmesan) vor dem Backen über die Muffins streuen.
Hinweis: Verströmen einen herrlichen Geruch - naja, herrlich für diejenigen, die gern Knoblauch mögen. Der Knoblauchanteil kann auch noch weiter erhöht werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

k_aa

Hallo !!! Habe heute die muffins probiert und irgendwie ist das nicht so ganz geworden. Nehmt ihr wirklich nur einen halben TL salz. Freue mich auf eure antwort würde sie gerne nochmal machen. Lg

06.03.2012 21:02
Antworten
rhapsodybsf

Hallo, diese Muffins sind total lecker, ich habe sogar 3 Knoblauchzehen reingetan und statt Cilli getrocknete Tomaten, etwas mehr Milch und 2 TL Backpulver. Von mir 5* danke für das tolle Rezept. Bild ist hochgeladen. Viele Grüße rh

15.05.2010 15:14
Antworten
swobsie

ein halber TL Natron und knapp 2 TL Backpulver und schon gehen diese Muffins schön auf.... Beim Knoblauch hat jeder seinen eigenen Geschmack, wichtig ist nur den grünrn Trieb in der Mitte zu entfernen, da es sonst bitter schmeckt. Frischer Knoblauch ist ebenfalls ein Muß, Granulat oder Flocken schmecken muffig und "stinken" nach^^ Also vom Grundrezept war ich angenehm überrascht :-) LG swobsie

02.03.2010 11:10
Antworten
cordi03

Hallo Claudide74 Leider kann ich mich meinen Vorrednern nicht anschließen. Ich fand sie gar nicht lecker. Viel zu viel Knobi (obwohl ich schon sehr gerne Knobi esse) und sie sind auch gar nicht richtig aufgegangen wie Muffins. Auch hier hab ich schon einige gebacken. Hatte aber auch vielleicht eine falsche Vorstellung..Schade. Schöne Grüße Cordi03

11.01.2007 09:46
Antworten
Lennys

Tolle idee und eine z.B. eine klasse Alternative zu Pizzabrötchen :) Geht auch sehr schnell und unkompliziert. Für einen Hardcore-Knobi-Fan wie mich mussten aber 2 chinesische Knollen ran, dazu gabs Aioli. Auch wenn mich jetzt keiner mehr riechen möchte...das wars wert :)

15.09.2006 15:18
Antworten
vera5585

knobi mit chili und öl kurz andünsten! herrlich

03.07.2006 16:48
Antworten